eco Kongress: Treffpunkt Zukunft

Jahresevent der Internetwirtschaft am 19.11. in Köln

Nichts ist so beständig wie der Wandel – das gilt ganz besonders für das Internet. Deshalb ist es wichtig, sich bereits heute mit den Trends von morgen zu beschäftigen. „Treffpunkt Zukunft“ lautet das Motto des eco Kongress am 19. November. Dann lädt der größte Verband der Internetwirtschaft Europas Experten, Visionäre und Vordenker der Branche nach Köln, um sich über die Themen auszutauschen, die künftig das Netz bestimmen werden. Top-Referenten wie Raúl Krauthausen (Wheelmap.org), Viktor Hagen (Cisco) und Jürgen Hase (Deutsche Telekom) haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

„Treffpunkt Zukunft“ heißt es am 19. November in Köln. Dann findet mit dem eco Kongress eine der wichtigsten Veranstaltungen der Branche statt. Von Big Data über Cloud, Crowdsourcing, M2M, New Work und Smart Home – die thematische Bandbreite ist gewaltig. Die Moderation der Tracks wird von Brancheninsidern wie Claudia Pelzer, Dr. Béla Waldhauser oder Andreas Weiss übernommen. Als unterhaltsame Highlights wird Prof. Dr. Metin Tolan (TU Dortmund) zu Beginn über „Star Trek: Facts & Fiction“ sprechen und Dr. Rolf Claessen (Patentanwälte Freischem) die Abschlusskeynote „Goldbären und Bier“ halten.

Vision trifft auf Business

„Der eco Kongress ist eine besondere Veranstaltung,“ erklärt Markus Schaffrin, Geschäftsbereichsleiter Mitglieder Services und inhaltlicher Organisator. „Einerseits werden visionäre Ideen vorgestellt, die einen spannenden Ausblick auf die Zukunft im Netz geben. Daran werden sich die Teilnehmer möglicherweise erinnern, wenn sie in ein paar Jahren Realität geworden sind. Andererseits geht es auch um Erlösmodelle, Vertriebswege und Recruiting, also ganz praktisch um das Business.“

In der besonderen Stadionatmosphäre des 1. FC Köln wird den Besuchern eine Menge geboten: Vorträge von anerkannten Experten und die begleitende Fachausstellung bieten vielfältige Informationen. Bei spannenden Diskussionsrunden werden die Themen von morgen kritisch aus mehreren Perspektiven beleuchtet – auf dem Podium und auch mit dem Auditorium. Die Pausen bieten gute Gelegenheiten, interessante Kontakte zu knüpfen oder bestehende aufzufrischen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten gibt es online unter http://www.eco-kongress.de

Journalisten akkreditieren sich bitte mit einer E-Mail an: thomas.mueller@eco.de