Goldbär gegen Goldbär: eco Kongress stellt die kuriosesten Markenrechtsfälle vor

  • eco warnt: Das Thema Markenrecht wird vor allem im Mittelstand und in der Start-Up Szene deutlich unterschätzt
  • eco Kongress am 19. November 2014 im Rheinenergiestadion Köln: Patentanwalt Dr. Rolf Claessen führt durch außergewöhnliche Fälle des Markenrechts und zeigt Unternehmen, worauf es zu achten gilt
  • Presseakkreditierung für den eco Kongress über Thomas Müller: Thomas.Mueller@eco.de

Marken spielen für Unternehmen eine tragende Rolle: Sie schaffen einen Wiederkennungswert und entscheidende Wettbewerbsvorteile. Doch gerade in mittelständischen Betrieben und Start-Ups wird das Thema Markenrecht mitunter massiv unterschätzt – viele deutsche Jungunternehmen gehen sogar an den Markt, ohne rechtzeitig ihren Firmennamen zu schützen. Warum Know-how rund um das Thema entscheidend ist, zeigt der renommierte Patentanwalt Dr. Rolf Claessen im Rahmen des eco Kongress 2014 am 19. November im Kölner Rheinenergiestadion. Anhand spannender und kurioser Fälle erklärt der Rechtsexperte, worauf Unternehmen achten müssen und warum der Schutz der eigenen Marken immer eine sinnvolle Investition ist.

Geistiges Eigentum schützen und Verstöße vermeiden

Aus Sicht von Dr. Claessen gibt es für Unternehmen zwei zentrale Gründe, sich mit dem Thema Markenrecht gezielt zu befassen: Zum einen kann auch ein unbeabsichtigter Verstoß gegen andere Marken schnell zur Kostenfalle werden. Zum anderen erlaubt es einen effektiven Schutz des eigenen Gedankenguts gegenüber Mitbewerbern. Im Rahmen seines unterhaltsamen Vortrages „Goldbären und Bier“ beim eco Kongress beleuchtet Dr. Claessen unter anderem auch den millionenschweren Goldbären-Streit zwischen den Süßwarenherstellern Haribo und Lindt. „Der Fall Goldbären macht deutlich: Bei Marken geht es nicht nur um Namen und Logos. Auch weniger eindeutige Aspekte wie Formen, Farben, Klänge oder Gerüche können schnell Anlass eines langwierigen Rechtsstreits werden“, so der Patentanwalt.

Aktuelle Trends der Internetbranche beim eco Kongress

Dr. Claessen ist überzeugt: „In Sachen Markenrecht den Überblick zu behalten, ist auch für erfahrene Unternehmer nicht immer einfach. Daher ist es nicht nur wichtig, das eigene Verständnis für die Thematik regelmäßig zu schärfen, sondern auch auf professionelle Unterstützung zu setzen.“ Neben Dr. Claessen werden beim eco Kongress weitere ausgewählte Experten in Vorträgen und Diskussionsrunden aktuelle und kommende Trends der Internetbranche präsentieren – darunter der Physiker und Star Trek Experte Professor Metin Tolan und der Barrierefreiheitsaktivist Raul Krauthausen. Weitere Informationen zum Event, der Agenda und der Anmeldung finden sich unter www.eco-kongress.de