Initiative-S

Initiative-S: Bereits mehr als 20.000 Webseiten im kostenlosen Webseiten-Check

Durch Partner wie den Registrar Domain-Offensive wird die Anzahl der Firmen, die den kostenlosen Webseiten-Check von eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. nutzen, immer größer

Über 20.000 eingetragene Internetseiten werden im Rahmen der „Initiative-S", einem Projekt von eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), bereits täglich auf potenzielle Gefahren und Schadsoftware gescannt. Durch die Kooperation mit dem Registrar Domain-Offensive (www.do.de) sowie gemeinsame Projekte mit der OnPage.org GmbH (www.onpage.org) nutzen immer mehr Firmen den kostenlosen Webseiten-Check von eco. Die Spezialisten von eco verwenden dabei eine Vielzahl verschiedener Mechanismen. Wird eine Phishing-Attacke oder eine Infektion der Seite erkannt, schicken die Experten dem betroffenen Seiteninhaber direkt eine Nachricht mit ersten Tipps zur Behebung der Infizierung.

Webseiten-Check einfach durchführbar

Wie selbstverständlich für viele Firmen mittlerweile der Webseiten-Check mit Hilfe der Initiative-S ist, zeigt das Beispiel der Domain-Offensive, ein Unternehmen der Greenmark IT GmbH. Kunden der Domain-Offensive können noch einfacher als bisher auf die Dienste der Initiative-S zurückgreifen: Beim Registrieren von Websites weist der Registrar direkt auf die Initiative-S hin. Sobald das Unternehmen sich für die kostenlose Viren- und Schadcode-Suche freigeschaltet hat, erledigt die Domain-Offensive alles Weitere und auf Wunsch auch automatisch für alle Folgeregistrierungen. „Jeden Tag werden unzählige Websites weltweit Opfer von Hacking. Angreifer dringen über unvollständig abgesicherte oder veraltete Installationen in das System ein und führen dort ihren Schadcode aus“, erläutert Andreas Gundelach, Geschäftsführer der Greenmark IT GmbH. „Es ist sehr schwierig, die eigene Website täglich im Quelltext nach möglichen Veränderungen zu durchsuchen. Vor allem wenn Firmen auf fertige Programme zurückgreifen und gar nicht wissen, wie die einzelnen Zeilen aussehen müssten. Uns war es daher wichtig, unseren Kunden eine einfache, schnelle und effiziente Lösung zum Erkennen von Schadcode auf ihren insgesamt über 170.000 Domains anbieten zu können.“

Webseiten-Check gehört immer mehr dazu

„Die Initiative-S wird immer bekannter – und das zu Recht, denn der kostenlose Webseiten-Check erfolgt einfach, zuverlässig und täglich. Ohne den nötigen Schutz und regelmäßige Überprüfungen können Firmenwebsites schnell zum Einfallstor für Schadsoftware und andere Angriffe werden. Oftmals werden die Gefahren für eine Website und auch die Folgen einer Infizierung selbst unterschätzt“, betont Markus Schaffrin, Leiter der Initiative-S im eco Verband. „Neben direkten wirtschaftlichen Folgen wird in vielen Fällen auch das Vertrauen der Kunden in das betroffene Unternehmen nachhaltig gestört.“ Was Unternehmen und andere Websitebetreiber beachten sollten und wie sie sich einfach, effektiv und nachhaltig gegen Attacken wehren können, zeigt die Initiative-S von eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. (www.eco.de) auch im Rahmen einer aktuellen Road Show. Die nächste Station ist im Saarland. Die Initiative-S gastiert am 17. Juni 2014 zum Thema „IT-Sicherheit für den Mittelstand“ bei der IHK Regional Saarlouis.