© Petmal | istockphoto.com

Mit der Internetwirtschaft die Ökobilanz novellieren

Eine Ökobilanz ist für Unternehmen längst mehr als ein Marketinginstrument. Sie hilft auch dabei, Schwachstellen zu erkennen und Einsparpotenziale aufzudecken. Mit einer ganzheitlichen Betrachtung der ökologischen Bilanzierung beschäftigt sich das eco Fachgespräch am 23. März in Frankfurt, bei dem Fachleute der eco Kompetenzgruppen E-Commerce und New Work sowie der eco Datacenter Expert Group zusammentreffen.

Vielfältige Einsparpotenziale

Wie sich Ressourcen sparsam und effektiv einsetzen lassen, zeigt sich im Betrieb von Rechenzentren, die seit Jahren optimiert werden. Gerade wenn Dienste aus diesen hocheffizienten Datacentern bezogen werden, könnte das Verbräuche und Emissionen an anderer Stelle durchaus aufwiegen. Beispiele beim E-Commerce sind Plattformen, Services, intelligente Logistik und Supply Chains, im Bereich New Work cloudbasierte Desktop-Umgebungen und Collaboration-Tools, die bei der Telearbeit die Ressourcen der Unternehmen schonen. Darüber hinaus kommen Einsparpotenziale durch Smart Factories, Smart Cities und nicht zuletzt Smart Homes hinzu.

Im DE-CIX Meeting Center werden Fachleute die verschiedenen Möglichkeiten diskutieren, Anwendungen vorstellen und auf notwendige Voraussetzungen eingehen.

Foto: © Petmal | istockphoto.com