Kritik am NetzDG und Bilanz der Netzpolitik

Es folgt ein Rückblick der Highlights aus der Medienberichterstattung der letzten Wochen:

Am 12. Dezember stand das umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) mit drei Gesetzentwürfen auf der Tagesordnung des Deutschen Bundestags. Dabei wurden im Wesentlichen die unterschiedlichen Vorstöße der AfD, FDP und Linksfraktion zur Diskussion gestellt. Zeit Online, Handelsblatt und Wirtschaftswoche berichteten über die parlamentarische Debatte und griffen die eco Position, transparent neue Strategien zum Umgang mit rechtswidrigen Inhalten im Netz zu erarbeiten, erneut auf.

Die Bilanz nach vier Jahren Großer Koalition fällt im Bereich der Netz- und Digitalpolitik ernüchternd aus. Nach Ansicht von eco fehlte eine Leitidee, wie die digitale Transformation in Deutschland zum Wohle aller aussehen soll. Über die vollständige Position und Rückblick des eco berichtete das Handelsblatt ausführlich.