Kategorienarchiv: News

Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Breites Bündnis wendet sich mit Appell an Fraktionen, Rechtsausschuss und EU-Kommission

Vor gut zwei Wochen brachte eine breite Allianz von Wirtschaftsverbänden, netzpolitischen Vereinen, Bürgerrechtsorganisationen und Rechtsexperten mit einer Deklaration für Meinungsfreiheit (https://deklaration-fuer-meinungsfreiheit.de) ihre Sorge um die Auswirkungen des vom Bundeskabinett verabschiedeten Netzwerkdurchsetzungsgesetzes zum Ausdruck.

Am Freitag dieser Woche wird der Bundestag in erster Lesung über den Gesetzentwurf beraten. Aus diesem Anlass hat sich die Allianz für Meinungsfreiheit heute schriftlich an die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU und SPD, an die Mitglieder des Rechtsausschusses sowie an den Vizepräsidenten der EU-Kommission gewandt. Weiterlesen

eco audiomagazin Künstliche Intelligenz – Cloud macht Entwicklungssprung möglich

  • eco audiomagazin mit vier Fachleuten zum Thema Künstliche Intelligenz
  • Datenverarbeitung in der Cloud ermöglicht KI komplexe Entscheidungen
  • Sprachsysteme verbinden Mensch und Technik

Alexa, Siri & Co. – im kleinen Rahmen leben wir bereits fast selbstverständlich mit künstlicher Intelligenz im Alltag. Nahezu unerschöpfliche Kapazitäten in der Cloud schaffen jetzt immer neue Anwendungsmöglichkeiten und ermöglichen die Weiterentwicklung künstlicher Intelligenz (KI) in Riesenschritten. Was ist heute schon möglich und wie wird künstliche Intelligenz schon sehr bald unseren Alltag massiv verändern? Das diskutieren im aktuellen eco audiomagazin Reinhard Karger (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz), Peter Jaeger (Microsoft), Michael Wilmes (Amazon) und Markus Schaffrin (eco). Weiterlesen

eco Verband: Names & Numbers Steering Committee nimmt die Arbeit auf

  • eco Verband gründet Experten-Gremium als Interessensvertretung der Branche
  • Unterstützung und Feedback zur Verbandsarbeit über Ländergrenzen hinweg

Ein internationales Steering Committee unterstützt ab sofort die Arbeit der Kompetenzgruppe Names & Numbers im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. Die 16 Vertreter aller Bereiche der Domain-Industrie repräsentieren die weltweite Branche. Dazu gehören etwa Vertreter von Country-Code Top-Level Domains (ccTLDs), herkömmlichen und neuen Generic Top-Level Domains (legacy bzw. new gTLDs), außerdem Registrare, technische Service Provider sowie Consultants und Sekundärmarktbetreiber.

Die Mitglieder beraten und steuern die Kompetenzgruppe Names & Numbers und geben regelmäßig Impulse und Feedback zur laufenden Verbandsarbeit. Dafür treffen sie sich regelmäßig persönlich im Rahmen unterschiedlicher weltweiter Meetings und Branchenveranstaltungen. Darüber hinaus halten die Mitglieder über Länder und Kontinente hinweg in Telefonkonferenzen Kontakt. Weiterlesen

Cyberattacke WannaCry: Bundesregierung sollte Cybersicherheitsstrategie umsetzen

Zur aktuellen Debatte im Zusammenhang mit der Cyberattacke „WannaCry“ am vergangenen Wochenende sagt Prof. Dr. Norbert Pohlmann, eco Vorstand für IT-Sicherheit:

„Die Rufe nach gesetzgeberischen Maßnahmen aus Ministerien und Parteien greifen hier zu kurz und sind auch keine Lösung. Stattdessen brauchen wir ein konsequenteres IT-Sicherheits-Management – und zwar auf staatlicher Seite, ebenso wie in Unternehmen und Privathaushalten. Dies bedeutet auch eine klare Absage an sogenannte ZeroDay Exploits. Solange Geheimdienste und Sicherheitsbehörden wie NSA und BND vorhandene Schwachstellen nicht den Herstellern melden, sondern für das Ausspähen der Bürger nutzen, passieren Cyberattacken, die leicht verhindert werden können. Weiterlesen

Botfrei.de: Systeme jetzt updaten und WannaCry und Co. verhindern

  • Automatische Updates, Backups und Sicherheitssoftware sorgen für sichere IT-Systeme
  • Alte Betriebssysteme wie XP und Vista kurzfristig ablösen

Regelmäßige Updates und aktuelle Betriebssysteme verhindern Infektionen mit Erpressungstrojanern wie WannaCry und Co. Dennoch nutzen viele Betriebe und Privatpersonen noch PCs mit gravierenden Sicherheitslücken. „Von WannaCry sind insbesondere Internetnutzer und Unternehmen betroffen, die es in den letzten acht Wochen versäumt haben, ein entsprechendes Update zu installieren“, sagt Peter Meyer, Leiter des Anti-Botnet-Beratungszentrums Botfrei im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. „Alte Windows-Versionen wie XP oder Vista, für die seit längerer Zeit keine weiteren Updates mehr bereitgestellt werden, sind nach wie vor stark verbreitet.“ Weiterlesen