Kategorienarchiv: News

eco Neujahrsempfang: SPD-Generalsekretär fordert „Digitalen Aufbruch“

Mit Blick auf die laufenden Koalitionsverhandlungen, forderte der SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil, gestern beim eco Neujahrsempfang, den digitalen Aufbruch für Deutschland: „Die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche. Digitalpolitik muss deshalb Gesellschaftspolitik sein. Es geht um die Frage, wie wir künftig leben und arbeiten. Wir müssen aus technischem Fortschritt sozialen Fortschritt machen – das ist die wichtigste Aufgabe unserer Zeit. Der Aufbruch muss jetzt gelingen.“ Weiterlesen

eco Neujahrsempfang 2018: Kein "Weiter so" in der 19. Legislatur

Am 30. Januar 2018 feierte eco seinen traditionellen Neujahrsempfang im Berliner Hauptstadtbüro, der unter dem Motto: „What’s next? Digitalpolitik in der 19. Legislaturperiode“ stand.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil, eröffnete den Abend mit einem kurzen Impuls zu den Perspektiven anstehender Notwendigkeiten und Visionen für eine digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft im neuen Jahr. Mit Blick auf die laufenden Koalitionsverhandlungen, forderte der SPD-Generalsekretär dabei, den „digitalen Aufbruch“ für Deutschland. Digitalisierung verändere alle Lebensbereiche und müsse deshalb vor allem auch Gesellschaftspolitik sein. Jeder technische Fortschritt sollte gleichzeitig auch immer sozialen Fortschritt bedeuten. Dies sei die wichtigste Aufgabe unserer Zeit, so Klingbeil. Weiterlesen

Alles Internet? Die Medienlandschaft im Wandel

eco audiomagazin 2018-01

Das Internet gehört heute zum Alltag und ist für die meisten Menschen auch fester Bestandteil ihres Medienrepertoires. Aktueller als die Tageszeitung und zeitlich unabhängiger als Radio oder TV ist das Netz ungleich attraktiver. Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie wurde im vergangenen Jahr von insgesamt knapp 2,5 Stunden täglicher Internetnutzung eine dreiviertel Stunde für Medien aufgewendet. Was bedeutet das für die Zukunft von Printmedien, Radio und lineares Fernsehen – und den Journalismus als solches? Und welche Herausforderungen kommen dabei sowohl auf Journalisten und Medienproduzenten, als auch auf Leser, Hörer und Zuschauer zu?

In der aktuellen Ausgabe des eco audiomagazins haben wir diese und weitere Fragen von vier Fachleuten beantworten lassen. Zu Wort kommen Thomas Knüwer (Blogger, Berater und Inhaber kpunktnull), Dr. Wiebke Loosen (Referentin am Hans-Bredow-Institut), Ekkehart Gerlach (Geschäftsführer deutsche medienakademie) und Rainer Hirsch (Nachrichtenchef bei Radio Hamburg).

Das eco audiomagazin können Sie hier downloaden oder einfach über iTunes oder direkt via RSS-Feed kostenlos abonnieren.

Und kennen Sie schon die vorherige Ausgabe mit dem Titel „Ohne Cloud keine digitale Transformation?

Creative Commons LizenzvertragDas eco audiomagazin steht unter einer CC BY-NC-ND 3.0 Lizenz.

Foto © 3alexd | istockphoto.com

Weizenbaum-Institut: Erstes Netzwerkpartner-Treffen des Deutschen Internet-Instituts in Berlin

Das Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft hat seine Arbeit aufgenommen. Sobald alle Stellen am Institut besetzt sind, werden rund 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler interdisziplinär zu den gesellschaftlichen Veränderungen arbeiten, die die fortschreitende Digitalisierung begleiten und gestalten. Am vergangenen Freitag stimmten die Partner des Netzwerkes die Ausrichtung des Instituts bei einem ersten Treffen im Veranstaltungszentrum des Verbundpartners Fraunhofer FOKUS ab. In Diskussionsrunden und Workshops ging es darum, die Inhalte der zukünftigen Kooperationen mit dem Weizenbaum-Institut zu diskutieren. Weiterlesen

CodingCup 2018: eco unterstützt Schüler-Programmierwettbewerb

Auch in diesem Jahr richtet die Initiative Code your Life ihren bundesweiten Schüler-Programmierwettbewerb aus: Mit spannenden Projekten, die Wissen aus den Fächern Mathematik, Musik, Sachkunde, Werken und Informatik miteinander verbinden, können Schüler im Alter von 8 bis 16 Jahren aller Bildungseinrichtungen am CodingCup 2018 teilnehmen. Die Auftaktveranstaltung dazu fand am 25. Januar in der eco Hauptgeschäftsstelle in Köln statt.
Weiterlesen