INHOPE

Das Internet kennt keine Staatsgrenzen – für eine effektive Arbeit von Beschwerdestellen ist es daher wichtig, weltweit gut vernetzt zu sein. INHOPE (International Association of Internet Hotlines) ist die internationale Dachorganisation von Beschwerdestellen, die im Rahmen des EU Safer Internet Programm 1999 ins Leben gerufen wurde – eco war dabei Gründungsmitglied. Mehr als 50 Beschwerdestellen aus 45 Ländern gehören der Dachorganisation an. Sie nutzen das Netzwerk, um Beschwerden über Inhalte weiterzugeben, die nicht im eigenen Land gehostet werden. Werden die Inhalte in einem Land mit INHOPE-Mitglieds-Hotline technisch vorgehalten, besagen die INHOPE-Regularien, dass die entsprechende Meldung zur weiteren Bearbeitung an die entsprechende Partner-Beschwerdestelle weitergeleitet wird.

Ein Netzwerk von Experten für ein sichereres Internet

Eine der Voraussetzungen für die Aufnahme einer Beschwerdestelle bei INHOPE ist die Zusammenarbeit mit den nationalen Strafverfolgungsbehörden und Internet Service Providern. Denn Ziel der Bekämpfung rechtswidriger Inhalte ist zum einen deren strafrechtliche Verfolgung (wenn eine Straftat vorliegt), und zum anderen die schnelle Entfernung der rechtswidrigen Inhalte an der Quelle durch den Internet Service Provider.

Bei INHOPE sind die Wege kurz und die Kontakte gut: Der informelle Beschwerdeaustausch zwischen den Mitglieds-Hotlines macht kurzen Prozess mit illegalem Content, in der Regel Darstellungen des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen. Natürlich werden die Strafverfolgungsbehörden immer eingebunden, wenn es nötig ist, so dass die Täter nicht ungestraft davon kommen, auch wenn der beanstandete Inhalt längst nicht mehr im Internet abrufbar ist.

Dieses Verfahren funktioniert sehr gut: Der weitaus größte Teil der Länder, in denen rechtswidrige und schädliche Inhalte gehostet werden, ist mit INHOPE-Beschwerdestellen ausgestattet. Und das Netzwerk wächst kontinuierlich weiter und nimmt jährlich neue Beschwerdestellen auf.

Standards und Weiterbildung für Beschwerdestellen

INHOPE selbst ist keine Beschwerdestelle, sondern koordiniert die Arbeit der Mitglieds-Hotlines in den einzelnen Ländern. Die Dachorganisation legt Mindeststandards für die Beschwerdebearbeitung und den Austausch von Beschwerden im INHOPE-Verbund fest. Außerdem bietet sie regelmäßige Trainings für Mitarbeiter von Beschwerdestellen an und unterstützt den fachlichen Austausch der Mitglieder durch zahlreiche Foren.

www.inhope.org

INHOPE Code of Practice