Kenza Ait Si Abbou

Senior Managerin Robotics & Artificial intelligence, Deutsche Telekom IT GmbH

Kenza Ait Si Abbou teilt stets ihre Erfahrungen mit weiblichen Nachwuchskräften, Schülerinnen und Studentinnen und begeistert junge Frauen für IT und MINT. Bei der Telekom leitet sie das Frauennetzwerk Women@Telekom in Deutschland und hat dort den ersten Hackathon für Frauen organisiert. Für ihr Engagement im Bereich AI, Diversity und Female Empowerment wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem #DFLA Award. Die KI-Expertin hält Keynotes zum Thema Diversity und AI auf renommierten Konferenzen, z. B. TEDx. Öffentlich macht sie sich vor allem für mehr Diversität im AI-Development, Female Empowerment sowie Diversity und Ethik stark.

Mehr erfahren

Britta Behrens

LinkedIn Expertin, Corporate Influencer Manager

Bereits als Marketingverantwortliche DACH für Piwik PRO war Britta Behrens immer eine Vor-, Querdenkerin und Ermutigerin. Aktuell verantwortet sie das Digitale Marketing der Volz Personalberatung. Mit Leidenschaft hat sie in allen beruflichen Stationen ihre Kollegen befähigt, die eigene Expertise sichtbar zu machen und zu zeigen, dass Frauen in der Branche auf dem Vormarsch sind. Ihre Leidenschaft ist Personal Branding auf LinkedIn. Hier erlangte sie schnell Expertenstatus und ist beliebter Gast in Podcasts und auf großen Konferenzen. Sie unterstützt Frauen dabei, die eigenen Stärken auf LinkedIn geschickt auszuspielen und Reichweite zu generieren.

Mehr erfahren

Nominierte: Ladies in Tech 2020 2

Dalia Das

CEO + Founder, neuefische GmbH

Dalia Das ist Gründerin von neuefische GmbH. Mehr als 15 Jahre arbeitete Das für Unternehmen wie AOL und Bertelsmann in der Geschäftsentwicklung. In den USA lernte sie dort Technology Bootcamps schätzen, die Quereinsteiger zu stark nachgefragten Entwicklern und Data Scientists ausbilden – zurück in Deutschland gründete sie kurzerhand selbst eins. Erklärtes Ziel der Gründerin ist es, das Potenzial von Frauen besser nutzbar zu machen, um dem Fachkräftemangel in der IT entgegenzuwirken. Mit Erfolg: 50 Prozent ihrer Teilnehmerinnen sind weiblich.

Mehr erfahren

Evgeniya Ettinger

Public Sector Sales Manager, Teamlead for State Government, Oracle Deutschland B. V. & Co.KG

Evgeniya Ettinger ist Community Leaderin der OWL (Oracle Women´s Leadership) Community Deutschland. Sie setzt sich seit mehreren Jahren in der OWL Community für Diversity ein. Sie ist als Mentorin für Frauen aktiv, organisiert und moderiert Events, ist als Speakerin tätig und ist durch ihre positive Einstellung und ihre Passion ein Vorbild im Bereich Diversity. Sie motiviert weibliche Speaker und bringt sie auf die Bühne. Sie sprüht vor Ideen und hat u.a. ein Event zum Thema HeforShe organisiert und moderiert.

Mehr erfahren

Dr. Julia Freudenberg

CEO Hacker School

Dr. Julia Freudenberg ist Leiterin der Hacker School. Mit dem Projekt der GIRLS Hacker School engagiert sie sich für mehr Mädchen und Frauen in der IT. Mädchen von 11 bis 99 Jahren werden spielerisch fürs Programmieren begeistert und inspirierende Role Models vorgestellt. Sie steht somit für Female Empowerment und die Vernetzung über alle Altersstufen und Erfahrungshintergründe hinweg. Häufig ist Freudenberg in Podcasts zu Gast, Interview-Partnerin in Medien und Panelteilnehmerin bei Events. Sie ist zudem in diversen Frauen-Netzwerken aktiv.

Mehr erfahren:

Nominierte: Ladies in Tech 2020

Agnes Heftberger

Geschäftsführerin Vertrieb, IBM DACH

Als Geschäftsführerin der IBM Deutschland setzt Agnes Heftberger einen Schwerpunkt auf die Themen positive Leadership, Diversity und Lifelong-Learning. Sie dient als Role Model, da sie Vereinbarkeit vorlebt und sich dafür öffentlich stark macht (z. B Initiative Chefsache, WomenPower). Sie steht für transparente Kommunikation und eine offene Feedback-Kultur. Ein besonderes Anliegen ist ihr das Thema Mentoring/Sponsoring. Sie ist Mentorin und setzt sich für ein inklusives Talentmanagement ein. Als Keynote Speakerin hält sie Vorträge zu den genannten Themen.

Mehr erfahren

Jutta Horstmann

Chief Operating Officer (COO), eyeo GmbH

Jutta Horstmann ebnet Frauen und Mädchen den Weg in die IT und in Führungspositionen. Als Initiatorin von “female leadership at eyeo” ist sie dafür verantwortlich, dass mittlerweile 50 % der Führungspositionen mit Frauen besetzt sind. Sie hat außerdem Corona Family Care eingeführt: Mitarbeiter*innen, die Schulen und Kitas nicht nutzen können, dürfen unbegrenzt freie Tage/Stunden nehmen, die nicht vom Gehalt oder Urlaub abgezogen werden. Sie ist als Speakerin zu IT- und Remote-Themen, sowie Women in Tech und Diversity präsent, zum Beispiel beim WeAreDevelopers​ World Congress.

Mehr erfahren

Silvia Hurnaus

A&C Senior Social Media & Digital Expert, EMEA Partner Experience, Oracle

Seit Jahren engagiert sich Silvia Hurnaus im Oracle Womens Leadership Network (OWL). Ihre Kompetenz für Social Media und Kommunikation kombiniert sie mit den Themen von OWL. Sie hat das Social-Media-Botschafter-Programm für OWL ins Leben gerufen, um die digitale Sichtbarkeit von Frauen über Social Media zu stärken und ist Treiberin, wenn es darum geht, die Visibilty von Frauen bei Oracle kreativ zu erweitern. Sie bringt stets neue und kreative Ideen zur Förderung der Vielfalt, zur Kommunikation und zur Erweiterung des Netzwerks ein.

Mehr erfahren

Andrea Martin

Leader IBM Watson Center Munich & Member of German Parliament Commission for AI (Enquête Kommission) IBM Distinguished Engineer, IBM

Andrea Martin macht sich weltweit stark für Frauen in der IT. Sie fördert Frauen als Coach im IBM Technical Women Pipeline Program, durch ihr Engagement im IBM Women’s Leadership Council und als Sponsorin eines weltweiten Projekts für Best Practices aus Women-in-Tech-Netzwerken. Zudem ist sie mit Leidenschaft Mentorin für Frauen sowie Patin für das Programm „Bayerns Frauen in Digitalberufen“. Sie hält Keynotes auf Events, gibt Interviews und ist auch auf Social Media mit den Themen Diversity, Leadership, Innovation und KI & Ethik präsent.

Mehr erfahren

Claudia Pohlink

Head of AI/ML, T-Labs (Research & Innovation), Deutsche Telekom AG

Claudia Pohlink setzt sich für Vielfalt in Bereich KI ein. Sie ist überzeugt, dass es nicht nur fair, sondern auch absolut notwendig ist, die Qualität von KI-Methoden zu verbessern. Ihr Team ist mit einem Projekt betreut, um Bias bei der Anwendung von ML-Methoden zu verhindern. Sie ist Mitbegründerin von AI Hack 4 Diversity, einem Hackathon, der speziell für Frauen entwickelt wurde. Sie engagiert sich aktiv in mehreren Frauennetzwerken und ist Referentin zur Förderung weiblicher Führungskräfte in MINT. Sie trägt dazu bei, jungen Frauen und Kindern Zugang zu Bildungsformaten im technischen Bereich zu schaffen.

Mehr erfahren

Ihre Stimme zählt! So funktioniert die Teilnahme am Public Voting:

Wählen Sie jetzt die Preisträgerin für den eco://award 2020 in der Kategorie LiT - Ladies in Tech.
Ihre Stimme zählt! Einfach im Formular den Namen Ihrer Favortin auswählen und anklicken. Ihren eigenen Vor-, Nachnamen und E-Mail-Adresse ins Formular eintragen. Datenschutz und Teilnahmebedingungen lesen und die Checkbox anklicken, angezeigten Buchstaben-Code eingeben und bis zum 15. Oktober 2020 um 23.59 Uhr abschicken. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Bedingungen zur Teilnahme am Public Voting für den LiT – Ladies in Tech Award des eco e.V.

1. Gegenstand des Public Votings
Im Rahmen des eco Award vergibt der eco dieses Jahr wieder den LiT- Ladies in Tech Award, mit dem  weibliche Fach – und Führungskräfte der Internetwirtschaft ausgezeichnet werden sollen.
Dazu konnten bis zum 31.08.2020 Nominierugsvorschläge eingereicht werden. Eine Vorstellung der zehn nominierten Kandidatinnen für den LiT Award erfolgt ab dem 15.09.2020 auf https://www.eco.de/eco-award-2020/nomminierte-ladies-in-tech-2020/.
Über die Gewinnerin des LiT Awards entscheidet ein Public Voting. Für die Teilnahme am Public Voting gelten die nachfolgenden Bedingungen.

2. Teilnahme am Public Voting
(1) Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen die das 18. Lebensjahr vollendet haben.  Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Minderjährige und Mitarbeiter der eco / DE-CIX Group.
(2) Die Teilnahme ist nur online über https://www.eco.de/eco-award-2020/nomminierte-ladies-in-tech-2020/ und das dort bereitgestellte Kontaktformular zur Abstimmung möglich.
(3) Zur Teilnahme ist es erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen und vollständig sind. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist ausschließlich der Teilnehmer verantwortlich.
(4) Jeder Teilnehmer hat eine Stimme. Mehrfachteilnahmen sind ausgeschlossen.

3. Dauer und Ablauf
(1) Das Public Voting beginnt am 15. September 2020 und Ende am 15. Oktober 2020, 23:59 Uhr.
(2) Abgestimmt werden kann ausschließlich unter den zehn nominierten Frauen.
(3) Es gewinnt diejenige, für die die meisten Stimmen abgegeben wurden. Bei Stimmgleichheit werden mehrere Preise vergeben.
(4) Die Gewinnerin des LiT Awards 2020 wird am 4. November 2020 bei der Preisverleihung im Rahmen der eco awards bekannt gegeben und geehrt.
(5) Sollten, gleich aus welchem Grund, die eco Awards 2020 nicht wie geplant stattfinden können, behält sich der eco e.V. vor, die Gewinnerin des LIT Awards auf einem anderen Wege, z.B. der eco Website, öffentlich bekannt zu geben.

4. Ausschluss von der Teilnahme
(1) Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich eco e.V. das Recht vor, Teilnehmer von der Abstimmung auszuschließen bzw. die Stimmabgabe für ungültig zu erklären.
(2) Weiterhin behält sich eco e.V. das Recht vor, Teilnehmer auszuschließen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Dies liegt vor, wenn zum Beispiel automatische Skripte, Hackertools, Trojaner oder Viren eingesetzt werden oder wenn ein Teilnehmer sich durch andere unerlaubte Mittel einen Vorteil verschafft. Des Weiteren können unwahre Personenangaben zum Ausschluss führen. In diesen Fällen kann die Stimmabgabe für ungültig erklärt werden.

5. Vorzeitige Beendigung des Public Votings
eco e.V. ist berechtigt, das Public Voting vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs von eco e.V. liegende Umstände eintreten, die die ursprüngliche Durchführung erschweren oder für eco e.V. unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, das nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs von eco e.V. liegen sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Wettbewerbs stehen, hier insbesondere das manipulative Nutzen von mehreren E-Mail-Adressen bzw. die fortgesetzte Begehung von Persönlichkeitsverletzungen zu Lasten anderer Teilnehmer, der Nominierten und/oder der eco / DE-CIX Group.

6. Datenschutz
(1) Wenn Sie an dem Public Voting teilnehmen, erheben wir von Ihnen diejenigen Daten, die für die Teilnahme am Public Voting erforderlich sind.
(2) Dies sind in der Regel:
· E-Mail Adresse
· Vor- und Nachname.
Wir verarbeiten diese Daten um Mehrfachabstimmungen ausschließen zu können. Nach Abschluss des Public Votings werden alle erhobenen Daten vollumfänglich von uns gelöscht, es sei denn dem stehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung entgegen. Darüber hinaus findet eine Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenenen Daten nicht statt, insbesondere werden diese auch nicht unbefugt an Dritte weitergegeben. Rechtsgrundlage für die vorbeschriebene Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f). DSGVO.
(3) Neben dem Recht auf Widerruf Ihrer uns gegenüber erteilten Einwilligungen stehen Ihnen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden weiteren Rechte zu:
• Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gem. Art. 15 DS-GVO; insbesondere können Sie Auskunft verlangen über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden,
• Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten gem. Art. 16 DS-GVO,
• Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten gem. Art. 17 DS-GVO soweit keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung einzuhalten sind,
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 18 DS-GVO, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben,
• Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DS-GVO, d.h. das Recht, ausgewählte bei uns über Sie gespeicherte Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu bekommen, oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
• Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.
(4) Unter den Voraussetzungen des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO kann der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, widersprochen werden. Das vorstehende allgemeine Widerspruchsrecht gilt für alle in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Verarbeitungszwecke, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden. Wir sind nach der DS-GVO zur Umsetzung eines solchen allgemeinen Widerspruchs verpflichtet, wenn Sie uns hierfür Gründe von übergeordneter Bedeutung nennen (z.B. eine mögliche Gefahr für Leben oder Gesundheit).
(5) Verantwortliche Stelle bzw. Verantwortlicher im datenschutzrechtlichen Sinne ist der
eco – Verband der Internetwirtschaft e.V., Lichtstraße 43h, 50825 Köln.
(6) Unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Jan Stumpf, erreichen Sie unter der E-Mail Adresse: datenschutz@eco.de, der Anschrift: eco – Verband der Internetwirtschaft e.V., z.Hd. Herrn Jan Stumpf, Lichtstraße 43h, 50825 Köln, Stichwort: „Datenschutz“ oder per Telefax unter der Nummer 0221-700048-111.
(7) Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unserer eco Datenschutzerklärung.

Public Voting: eco://award 2020 - Ladies in Tech




Ja, ich möchte auch den Newsletter eco weekly mit Neuigkeiten aus unserem Verband, über unsere Services, aktuelle Leitfäden der Kompetenzgruppen und anstehende wichtige politische und rechtliche Neuerungen sowie kommenden Terminen abonnieren.

Ja, ich möchte auch den Newsletter eco politik digital alle zwei Wochen mit komprimiert Zahlen und Fakten zu internetpolitischen Topthemen, alle politischen eco Papiere des laufenden Monats sowie Veranstaltungen im politischen Umfeld abonnieren.



 

Bitte Code eingeben

captcha 

 

Wir bedanken uns bei unserer Fachjury der Kategorie Ladies in Tech für die Nominierung der zehn Finalistinnen.

Lucia Falkenberg

Lucia Falkenberg

Chief People Officer und Leiterin der KG New Work im eco e.V.
Stefanie Kemp

Stefanie Kemp

Country Leader Oracle Germany & Mitglied des eco e.V. Präsidiums
Rahmen- und Arbeitsbedingungen für Frauen in der Internetwirtschaft –  Ist-Situation und Handlungsempfehlungen 3

Melanie Buck

Director Change Management bei GoDaddy Deutschland GmbH
Verleihung 2020 im Rahmen der
 1  1
Award Partner
 1