06.04.2021

BMWi fördert GAIA-X-Vorhaben: Infoevent am 16. April

Seit kurzem zählt die GAIA-X AISBL offiziell mehr als 200 Mitglieder. Was für den weiteren Erfolg der europäischen Vereinigung für Daten und Cloud noch fehlt, sind konkrete Use Cases. Jetzt fördert das Bundeswirtschaftsministerium Anwendungen und Datenräume im digitalen Ökosystem von GAIA-X. Das Webinar am 16. April informiert über die Möglichkeiten.

GAIA-X formiert sich weiter. Ende Januar hat die europäische Vereinigung für Daten und Cloud als internationaler gemeinnütziger Verein nach belgischem Recht ihre Arbeit offiziell aufgenommen: Gegründet von 22 Mitgliedern im September 2020 hat die Initiative rasch das Interesse von Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Politik auf sich gezogen. Seitdem haben sich 212 Unternehmen um eine Mitgliedschaft beworben. Ende März konnte der Vorstand der GAIA-X AISBL jetzt die Anträge prüfen und annehmen. 40 Prozent der Neumitglieder sind Cloud-Anbieter, 36 Prozent Anwender, Forschungseinrichtungen oder Non-Profit-Organisation und 25 Prozent Start-ups. 8 Prozent aller Firmen kommen dabei aus Asien und Übersee.

Use Cases ebnen den Weg für Erfolg von GAIA-X

Was dem Erfolg der Initiative noch im Wege steht: Aktuell gibt es nur wenig Use Cases, die ihre Anforderungen an Datenschutz, -sicherheit und -souveränität bereits auf Basis der europäischen Werte und Standards umsetzen, die GAIA-X bieten wird. Mit gutem Beispiel geht die Automobilbranche voran. Sie möchte Daten in vielschichtigen Liefernetzwerken austauschen, hat dazu mit Unternehmen wie Siemens, Mercedes Benz, BMW und SAP eine Allianz mit dem Namen Catena-X geschmiedet, die technologisch auf der verteilten Dateninfrastruktur und den Federation Services von GAIA-X aufsetzen soll.

GAIA-X.NRW informiert zur Förderbekanntmachung am 16. April

Um die digitale Transformationen in der deutschen Wirtschaft voranzutreiben und die internationale Wettbewerbsfähigkeit am Standort zu erhöhen, fördert das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) jetzt Use Cases im digitalen Ökosystem von GAIA-X. Am 16. April (10.00 bis 11.00 Uhr) informiert der Landescluster GAIA-X.NRW in einem Webinar über die Förderbekanntmachung des BMWi, die auf innovative intelligente Anwendungen (wie beispielsweise künstliche Intelligenz (KI), Internet der Dinge oder Big Data) und Datenräume abzielt. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt die 60-minütige Online-Veranstaltung, um hiesige Unternehmen zu informieren. Wer sich für das Webinar anmelden möchte, der registriert sich auf der Eventwebsite.

BMWi fördert GAIA-X-Vorhaben: Infoevent am 16. April
© shulz | istockphoto.com

Das könnte Sie auch interessieren