News

Michael Westphal CEO TV1_SW

Bis 2020 überholt Streaming und Co. das klassische Fernsehen

  • Michael Westphal, Leiter der eco Kompetenzgruppe Streaming Media: „Immer mehr Dienstleister, zielgruppengerechte Angebote und ständig verbesserte Technik führen zunehmend zu einer Etablierung von Streaming und Co.“
  • Laut Prognose der Strategieberatung Goldmedia wird sich der Umsatz mit Video-on-Demand (VoD) in Deutschland bis 2018 bereits auf fast eine halbe Milliarde Euro verdreifachen

Wachablösung in der deutschen Fernsehlandschaft: Experten gehen davon aus, dass Streaming und Co. das klassische Fernsehen bis zum Jahr 2020 überholt haben wird. Für Michael Westphal, Leiter der eco Kompetenzgruppe Streaming Media, steht fest „Livestreaming und Video on Demand nehmen an Fahrt auf! Vor allem durch die Ausweitung des Netflix-Angebots auf den deutschen TV-Markt nimmt die Bedeutung enorm zu.“ Die Analysten von Digital TV Research gehen davon aus, dass der Online-Anbieter bis zum Jahr 2020 allein über 11 Millionen deutsche Streaming-Abonnenten haben wird, etwa 30 Prozent aller TV-Haushalte. Bereits bis 2018 wird sich laut Prognose der Strategieberatung Goldmedia der Umsatz mit Video-on-Demand (VoD) in Deutschland verdreifachen auf fast eine halbe Milliarde Euro. Weiterlesen

Mother Arguing With Teenage Daughter Over Online Activity

Kinder im Netz – Eltern überfordert?

eco audiomagazin 2015-03

93 Prozent der Kinder zwischen 9 und 14 Jahren haben Zugang zum Internet, so das aktuelle LBS-Kinderbarometer. Das stellt viele Eltern vor die Frage: Wie sorge ich dafür, dass mein Kind in einer sicheren digitalen Welt aufwächst? In dieser Ausgabe des eco audiomagazins beantworten die Experten Johnny Haeusler (Autor und Blogger), Lidia de Reese (FragFinn) und Alexandra Koch-Skiba (eco Beschwerdestelle) diese und weitere Fragen und geben praktische Tipps für die Erziehung des „Netzgemüses“.

Das eco audiomagazin können Sie hier downloaden oder einfach über iTunes oder direkt via RSS-Feed kostenlos abonnieren.

Und kennen Sie schon die vorherige Ausgabe mit dem Titel „Kann das Internet kaputtgehen?

Creative Commons LizenzvertragDas eco audiomagazin steht unter einer CC BY-NC-ND 3.0 Lizenz.

Foto © MachineHeadz | iStockphoto.com

sueme01

eco: IT-Sicherheit lässt sich nicht per Gesetz anordnen

  • Ungleiche Belastung der Branchen verhindert einheitliches Schutzniveau
  • Bürokratische Meldepflichten ohne Mehrwert für Unternehmen und Kunden
  • Einigung auf europäischer Ebene abwarten

Der Deutsche Bundestag berät morgen zum ersten Mal über den Kabinettsentwurf für ein IT-Sicherheitsgesetz, den die Bundesregierung am 17. Dezember 2014 vorgelegt hat. eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. kritisiert die ungleiche Belastung der Branchen, die durch den aktuellen Entwurf noch verstärkt werde. Weiterlesen

sueme01

eco: Vorratsdatenspeicherung ist abgehakt – Bundesregierung sollte Prioritäten im Blick behalten

Zur aktuellen Debatte um eine Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung sagt eco Vorstand Politik & Recht Oliver Süme:

„Wir orientieren uns in dieser Debatte an der Faktenlage. Auf europäischer Ebene deutet nichts auf eine Neuauflage hin, stattdessen beobachten wir wie ein EU-Mitgliedstaat nach dem anderen – zuletzt die Niederlande und Bulgarien – die Vorratsdatenspeicherung abschafft. Aus unserer Sicht ist es daher nicht verständlich, warum Teile der Bundesregierung – unter anderem der Bundeswirtschaftsminister – diesem Thema in den letzten Wochen plötzlich wieder so eine hohe Priorität einräumen.“ Weiterlesen