News

blue tone city scape and network connection concept

Alles vernetzt – was bedeutet das Internet der Dinge?

eco audiomagazin 2016-08

Für viele Fachleute ist das Internet der Dinge und die damit verbundene Industrie 4.0 die nächste große Revolution des digitalen Lebens und der Wirtschaft. Das Ziel ist es, die Informationslücke zwischen der realen und virtuellen Welt zu minimieren – wenn nicht gar zu schließen. Damit verbunden sind Chancen, Perspektiven und Umbrüche genauso wie neuen Herausforderungen, Sorgen und Gefahren.

Welche Konsequenzen auf uns zukommen, wenn künftig Maschinen mit Maschinen sprechen, dazu haben wir im aktuellen eco audiomagazin fünf Fachleute befragt: Dr. Sören Kerner (Fraunhofer-Institut), Dr. Holger Schmidt (Netzökonom), Guido Reinking (Fachjournalist), Dr. Oliver Kelkar (MHP – A Porsche Company) und Harald A. Summa (eco).

Das eco audiomagazin können Sie hier downloaden oder einfach über iTunes oder direkt via RSS-Feed kostenlos abonnieren.

Und kennen Sie schon die vorherige Ausgabe mit dem Titel „Ladenlokale ade – ist der Online-Handel noch zu bändigen?“?

Creative Commons LizenzvertragDas eco audiomagazin steht unter einer CC BY-NC-ND 3.0 Lizenz.

Foto © cofotoisme | istockphoto.com

Markus_Bartsch

Internet of Secured Things

Im Internet der Dinge (Internet of Things, kurz: IoT) werden zahlreiche Objekte mit dem Internet verbunden sein. Deshalb sollten smarte Werkstücke ein „Secured Thing“ sein, dessen Authentizität zweifelsfrei und vollautomatisiert nachgewiesen werden kann. Welche Folgen Datenraub für die Fertigungstechnik und Automatisierung haben kann, erklärt Markus Bartsch von der TÜV Informationstechnik GmbH im Interview.
Weiterlesen

icann-logo

IANA Stewardship Transition: Wichtiger Meilenstein erreicht

In dem vor beinahe zwei Jahrzehnten eingeleiteten Prozess, die Verwaltung des Internet Domain Name Systems in private Hände zu legen, ist ein entscheidender Durchbruch erzielt worden. Die National Telecommunications & Information Administration des US-Handelsministeriums, NTIA, ist nun bereit, die IANA-Funktionen endgültig an ICANN zu übertragen und sich vollständig aus der Aufsicht zurückzuziehen.
Weiterlesen

Digitale Agenda

Digitale Agenda: Ein Jahr vor Bundestagswahl Großteil der Vorhaben noch nicht umgesetzt

  • 45 Agenda-Punkte auf dem Prüfstand: 40 Prozent umgesetzt, 60 Prozent der Ziele noch nicht erreicht
  • Wichtiger Fortschritt: Rechtssicherheit für WLAN-Anbieter und Regelung zur Netzneutralität
  • Dringender Handlungsbedarf bei Urheberrechtsreform, Datenschutz und Infrastruktur

Die Bundesregierung kommt nur schleppend mit der Umsetzung ihrer Digitalen Agenda voran. Im vergangenen Halbjahr konnten die zuständigen Ministerien im Vergleich zum vorherigen Halbjahr nur wenige weitere Punkte der im Jahr 2014 vorgestellten Digitalen Agenda 2014-2017 als erledigt abhaken. Zu diesem Ergebnis kommt das neue Barometer Netzpolitik, das eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. seit Vorstellung der Digitalen Agenda halbjährlich veröffentlicht. Weiterlesen

logo-70-jahre-nrw

„Wir haben den Wiederaufbau gestaltet – jetzt gestalten wir das Internet“

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen wird 70 Jahre alt

In der siebzigjährigen Landesgeschichte Nordrhein-Westfalens spielte das Internet neben Kohle und Stahl eine eher untergeordnete Rolle. Mit dem digitalen Wandel wird sich das drastisch ändern. Dann steht das Land – genau wie die gesamte Welt – erneut vor großen Veränderungen. Harald A. Summa, Geschäftsführer von eco – Verband der Internetwirtschaft e. V., ist zuversichtlich: „Wir haben den Wiederaufbau gestaltet. Wir haben den Strukturwandel gestaltet. Jetzt gestalten wir das Internet.“
Weiterlesen