News

Harald A. Summa im Beirat Digitale Wirtschaft NRW bestätigt

eco Geschäftsführer Harald A. Summa wurde erneut in den Beirat Digitale Wirtschaft NRW des Landeswirtschaftsministeriums berufen. Dem jährlich wechselnden Beraterteam gehören 15 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft an; Harald A. Summa gehörte als Vertreter des größten Verbands der Internetwirtschaft in Europa seit der Gründung durchgängig dazu.

Koordiniert wird die Arbeit des Beirats durch den Beauftragten für die Digitale Wirtschaft NRW, Prof. Dr. Tobias Kollmann. Gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium entwickelte das Gremium im Jahr 2015 die Strategie Digitale Wirtschaft NRW; in diesem Jahr begleiten die Experten unter anderem die Umsetzung der Fördermaßnahmen, zu denen die sechs digitalen Innovationszentren in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Köln, Münster und im Ruhrgebiet gehören.

Foto © MWEIMH NRW/Roberto Pfeil

„2017 ist für die Blockchain ein entscheidendes Jahr“

  • Im Jahr 2017 arbeiten Wissenschaft und Unternehmen intensiver denn je an Standards, Schnittstellen und Protokollen für die Entwicklung von Blockchain-Geschäftskonzepten
  • Rechtliche Rahmenbedingungen reichen zurzeit für viele Geschäftsmodelle noch nicht aus

Die Blockchain ist eine Querschnittstechnologie mit hohem disruptiven Potenzial für viele Wirtschaftsbereiche. Damit neue Geschäftsideen mittelfristig umgesetzt werden können, gilt es im Jahr 2017 die technischen und rechtlichen Grundlagen zu schaffen. „Wissenschaft und Privatwirtschaft stellen 2017 mehr Ressourcen denn je für die Erforschung der Blockchain zur Verfügung“, sagt Stephan Zimprich, Leiter der Kompetenzgruppe (KG) Blockchain im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. Weiterlesen

eco Verband begrüßt Heise Medien als 1.000. Mitglied

  • Größter Verband der Internetwirtschaft wächst weiter und knackt die 1.000 Mitglieder-Marke
  • Zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft spiegelt sich in den eco Mitgliederzahlen

Im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. arbeiten nun mehr als 1.000 Mitglieder an der Gestaltung des Internet. „Der Verband wächst kontinuierlich weiter“, stellte eco Geschäftsführer Harald Summa zufrieden fest. „Die Digitalisierung erfasst immer mehr Bereiche unseres Arbeits- und Privatlebens, das spiegelt sich in unseren rasant steigenden Mitgliederzahlen.“

Weiterlesen

Passagen 2017: Mixed-Reality-Wesen bevölkern Vulkan-Gelände in Köln-Ehrenfeld

Digitale Wesen erschaffen, die unsere analoge Welt bewohnen: Eine Mixed-Reality-Installation im Rahmen der IMM / Passagen 2017 verwandelt persönliche Gegenständen in virtuelle bunte Fabelwesen. Diese Abstractures können die Passagen-Besucher im eco Kubus auf dem Vulkan-Gelände in Köln erschrecken, schubsen und mit ihnen spielen. „Die Abstractures leben in einer Welt zwischen der physischen und virtuellen Realität“, sagt Thomas Müller, Leiter Unternehmenskommunikation im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. „Damit wir mit ihnen Kontakt aufnehmen können, erweitern wir die Wahrnehmungsgrenzen unserer Sinne mithilfe modernster Technik.“

Weiterlesen