News

Wahl/Digital 2017: eco fordert weniger Technik-Pessimismus und mehr positive politische Visionskraft

  • Datenökonomie braucht positive Impulse
  • Digitale Bildung Grundvoraussetzung für Zukunft des Standorts Deutschland
  • Parteiencheck sondiert netzpolitische Vorhaben der Parteien vor Bundestagswahl

Die Politik brauche mehr positive politische Visionskraft und Mut zu Innovationen statt Technik-Pessimismus. Dies forderte Harald Summa, Geschäftsführer des eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. im Rahmen des ersten Netzpolitischen Parteienchecks, den der Verband in Vorbereitung auf die nächste Bundestagswahl zum Thema Digitalpolitik gestern in Berlin veranstaltet hat. „In Deutschland werden angstgetriebene Vorschläge zur Regulierung der Plattformökonomie diskutiert. In den USA und Asien wird derweil das Geschäft gemacht“, sagte Summa in Richtung des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundeswirtschaftsministerium, Dirk Wiese, der die Veranstaltung eröffnete. Weiterlesen

Sicher vernetzt zur Gesundheit 4.0

  • Gesundheitswesen braucht Sicherheits-Standards für das Internet of Things (IoT)
  • Der laxe Umgang US-amerikanischer Unternehmen mit Gesundheitsdaten ist nicht mehr zeitgemäß
  • Widerstandsfähige Infrastrukturen für umfassende E-Health-Security

Blutdruckmessgeräte am Handgelenk, Fitnessarmbänder, tragbare Insulinpumpen oder Herzschrittmacher: Immer mehr medizinische Geräte, die uns im Alltag begleiten, sind im IoT (Internet of Things) verbunden. „Die Zuverlässigkeit der Geräte sowie der sichere und transparente Umgang mit Patientendaten brauchen bei E-Health-Lösungen höchste Priorität“, sagt Dr. Bettina Horster, Vorstand der VIVAI Software AG und Direktorin IoT im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. Weiterlesen

„Die wichtigsten CEOs der Cloud- und Hosting-Branche an einem Ort“

Ein komplettes eco Team ist bei den WHD.global vom 25. bis zum 31. März im Europa-Park Rust vor Ort. Mit dabei ist Roland Broch, Leiter Mitglieder-Entwicklung, der seit dem Jahr 2009 die Veranstaltung regelmäßig besucht. Wie sich die WorldHostingDays verändert haben, welche Highlights dieses Jahr auf die Besucher warten und wer die „Lords of Uptime“ sind, erklärt er im Interview.
Weiterlesen

Content Marketing – Revitalisierung der Unternehmenskommunikation?

eco audiomagazin 2017-03

Es gibt Unternehmen, die binden ihre Kunden an sich und machen potenzielle neugierig, indem sie Geschichten erzählen und ihre Produkte im Kontext und durch Inhalte vermarkten. 

Sie kommunizieren weniger werblich als vielmehr emotional und nachhaltig – und bedienen sich dabei der unterschiedlichsten netzgestützten Formen. 

Diese Technik nennt sich Content Marketing und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Aber was genau verbirgt sich dahinter? Was ist daran neu und welche Chancen und Herausforderungen bieten sich damit? In der aktuellen Ausgabe des eco audiomagazins haben wir uns bei vier Fachleuten über Content Marketing informiert: Zu Wort kommen Daniel Neuen (Chefredakteur , PR Report), Prof. Dr. Dieter Georg Adlmaier-Herbst (Berater und Dozent, Universität der Künste Berlin), Dr. Winfried Ebner (Telekom Deutschland GmbH) sowie Thomas Müller (Leiter Unternehmenskommunikation, eco).

Das eco audiomagazin können Sie hier downloaden oder einfach über iTunes oder direkt via RSS-Feed kostenlos abonnieren.

Und kennen Sie schon die vorherige Ausgabe mit dem Titel „Blockchain - die neue Schlüsseltechnologie?“?

Creative Commons LizenzvertragDas eco audiomagazin steht unter einer CC BY-NC-ND 3.0 Lizenz.

Foto © ZU_09 | istockphoto.com

Copyright-Reform: eco begrüßt Offensive im EU-Parlament gegen europäisches Leistungsschutzrecht

Der am 14. September veröffentlichte Entwurf der EU-Kommission zum neuen Urheberrecht wird im EU-Parlament seit Monaten heftig diskutiert. Heute soll nun auch der Bericht der maltesischen Abgeordneten Therese Comodini Cachia im federführenden Rechtsausschuss (JURI) geprüft werden. Nachdem zunächst Berichterstatterin Catherine Stihler im Binnenmarktausschuss (IMCO) die Löschung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger vorgeschlagen hatte, lehnt auch die Berichterstatterin Comodini den Vorschlag zum Leistungsschutzrecht in ihrem Bericht zu der Reform ab. eco –Verband der Internetwirtschaft e.V. begrüßt diesen Vorstoß. Weiterlesen