News

eco_audiomagazin_2016_05

Anonymität im Netz – Trugschluss mit Folgen?

eco audiomagazin 2016-05

Beschimpfung, Beleidigungen oder Diffamierung – auch das Netz ist nicht frei von den Schattenseiten des menschlichen Umgangs, die sich bevorzugt in Kommentarbereichen oder in den sozialen Netzwerken ausbreiten. Ein Grund für das mitunter hemmungslose Verhalten ist die vermeintliche Anonymität. Diese Sicherheit für Trolle & Co. erweist sich aber spätestens dann als Trugschluss, wenn Strafverfolgungsbehörden die digitalen Scharmützel untersuchen.

Wie real die Anonymität im Netz wirklich ist und warum sie an manchen Stellen sogar wünschenswert wäre, darüber sprechen im im aktuellen eco audiomagazin vier Fachleute: Prof. Dr. Jo Groebel (Deutsches Digital Institut), Prof. Dr. Johannes Caspar (Landesdatenschutzbeauftragter), Christian Solmecke (Rechtsanwalt und Autor) sowie Alexandra Koch-Skiba (eco Beschwerdestelle).

Das eco audiomagazin können Sie hier downloaden oder einfach über iTunes oder direkt via RSS-Feed kostenlos abonnieren.

Und kennen Sie schon die vorherige Ausgabe mit dem Titel „Ambient User Experience – grenzenlose Erfahrung für Kunden?“?

Creative Commons LizenzvertragDas eco audiomagazin steht unter einer CC BY-NC-ND 3.0 Lizenz.

Foto © RyanJLane | istockphoto.com

oliver-sueme

Kabinettsklausur in Meseberg: Neues Anti–Terror-Paket darf Provider nicht zu Schnüfflern machen

Im Rahmen der Kabinettsklausur auf Schloss Meseberg plant die Bundesregierung, morgen ein weiteres Anti-Terrorgesetz zu verabschieden. Unter anderem soll im Telekommunikationsgesetz (TKG) eine Identifikationspflicht für Prepaid-Nutzer im Mobilfunkbereich eingeführt werden. Zudem ist eine freiwillige Selbstverpflichtung der Unternehmen der Internetwirtschaft geplant. Sie sollen selbstständig gegen terroristische Propaganda auf ihren Netzwerken vorgehen. Dahinter steht die Idee, dass Provider künftig eine Filterinfrastruktur aufbauen, die sämtliche gehosteten Inhalte standardmäßig auf verdächtige Tendenzen scannt. Weiterlesen

cloud_tablet2

Cloud wächst und wächst und wächst und wächst

  • Unvorstellbare Datenmengen verlangen nach Ausweichstrategien
  • 80 Prozent des weltweiten Datenverkehrs soll 2020 aus der Cloud kommen
  • EuroCloud Deutschland Conference (ECDC) am 1. Juni in der Wolkenburg (Köln)

Über 80 Prozent des weltweiten Datenverkehrs zwischen Rechenzentren weltweit wird noch vor dem Jahr 2020 aus der Cloud kommen. Mit dieser Prognose will eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. auf die rasant wachsende Bedeutung des Cloud Computing hinweisen. “Vier von fünf Datenzentren werden laut Studien schon 2019 Clouddaten verarbeiten”, sagt Andreas Weiss, Direktor der EuroCloud Deutschland_eco e. V., unter Bezugnahme auf den Cisco Global Cloud Index.

Weiterlesen

Dr. Béla Waldhauser

„Siegeszug der Cloud ist auch in Deutschland nicht mehr aufzuhalten“

Zunächst als Buzzword gestartet, ist die „Cloud“ inzwischen als Service im IT-Alltag angekommen. Trotz unzähliger Vorteile gibt es immer noch Skeptiker, die Cloud-Lösungen gar nicht oder sparsam einsetzen. Im Interview spricht Dr. Béla Waldhauser, Leiter der eco Kompetenzgruppe Datacenter Infrastruktur, über die Zukunft der Cloud, die Rolle des Internet of Things und mögliche Engpässe.
Weiterlesen