Bewerbung und Ablauf

Der eco://award ist eine der renommiertesten und bewährtesten Auszeichnungen der Internetwirtschaft und genießt hohes Ansehen in der Branche.

Teilnehmen können Unternehmen, Initiativen und Projekte mit einem Lösungsansatz passend zu einer der sieben Kategorien und mit direktem Bezug zum Internet in einer für die Jury bewertbaren Darstellung. Für den eco://award können Sie sich bis 3. September 2018, 12:00 Uhr (MESZ) bewerben.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu der Bewerbung, der Bewertung und der Auszeichnung sowie den Bewerbungsbogen und die Teilnahmebedingungen.

Bewerbungsbedingungen

Bewerben können sich Unternehmen, Initiativen und Projekte mit innovativen, marktreifen Produkten oder Verfahren, die das Internet als Basis oder intelligente Ergänzung nutzen. Für jede Lösung ist nur eine Bewerbung möglich – Sie können sich jedoch gerne mit weiteren Produkten, Dienstleistungen oder Projekten bewerben.

Einreichen der Bewerbung

So reichen Sie Ihre Bewerbung und alle nötigen Unterlagen ein:
  • Lesen Sie die Teilnahmebedingungen zum eco://award 2018.
  • Füllen Sie das Bewerbungsformular vollständig aus.
  • Erstellen Sie Präsentationsfolien als PDF mit maximal zehn Seiten zu Ihrer Bewerbung, in der Sie Ihre Lösung vorstellen. Diese kann einmalig zwischen dem 4. September 2018 und dem 10. September 2018 (12:00 Uhr MESZ) aktuallisiert werden.
  • Die Teilnahmegebühr beträgt 299 Euro (netto). Für eco Mitglieder ist die Bewerbung kostenfrei.
  • Senden Sie das Formular (inkl. Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen und zur Nutzungsrechtseinräumung) und die Präsentation mit dem Betreff "eco://awards 2018  Einreichung" an awards@eco.de. Nach kurzer Prüfung auf Vollständigkeit melden wir uns bei Ihnen mit der Eingangsbestätigung.
  • Die Deadline für Ihre Bewerbung ist Montag, 3. September 2018, um 12:00 Uhr (MEZ).
Das eco://award Team behält sich vor, die Bewerbung vorab zu prüfen: Entspricht die Bewerbung formal den Kriterien, ist sie vollständig, verständlich und fristgerecht eingegangen? Bei berechtigtem Einwand erfolgt eine schriftliche Ablehnung mit der Möglichkeit, die Bewerbung binnen einer gesetzten Frist nachzubessern. Die Chance der Nachbesserung gilt nur für Einreichungen bis zwei Wochen vor Ablauf der Bewerbungsfrist.

Die Jury

Über die Nominierungen und die Vergabe des eco://award entscheidet eine Fachjury. In jeder Kategorie nominiert eco hierfür Personen aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Politik mit entsprechender fachlicher Kompetenz und Erfahrung. Personen, die einen direkten Bezug zu den Bewerbern haben, werden in den jeweiligen Kategorien ausgeschlossen. Die Jurymitglieder werden nach Ablauf der Bewerbungsfrist bis spätestens 30. September 2018 öffentlich vorgestellt.

Teilnahmebeitrag

Für Nicht-Mitglieder des Verbandes fällt eine bei der Bewerbung eine Teilnahmegebühr in Höhe von 299 Euro (netto) an. Für Mitglieder des eco -Verband der Internetwirtschaft e.V. ist die Bewerbung kostenfrei. Die Rechnung wird nach Übersendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen von eco erstellt und versendet. Erst nach Eingang der Teilnahmegebühr wird die Bewerbung für den eco://award berücksichtigt.

Die Teilnahmegebühr wird bei Eintritt des Unternehmen in den eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. bis zum 31.12.2018 gutgeschrieben.

Disclaimer

Beiträge mit unangemessenem Inhalt oder die die Rechte Dritter – natürliche oder juristische Personen – verletzen, können nach freiem Ermessen des Veranstalters vom eco://award ausgeschlossen werden.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die eingereichten Informationen auszugsweise im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu eco://award und eco://kongress (z. B. Website, Pressemitteilungen etc.) zu veröffentlichen.

Die Nutzungsrechte an den Einreichungen werden hiermit für folgende Zwecke räumlich und zeitlich unbegrenzt an den Veranstalter übertragen:

  • Veröffentlichung im Internet auf den Seiten des Veranstalters
  • Veröffentlichung von Pressemitteilungen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb
  • Veröffentlichung in den Social-Media-Kanälen und Eigenmedien des Veranstalters (Newsletter, Audiomagazin etc.)
  • Veröffentlichung in Begleitmaterialien zu Kongress und Award, zum Beispiel Broschüren, Videos, Programmhefte, Präsentationen (Audio, ppt)
  • Veröffentlichung der eingereichten Beiträge sowie namentliche Nennung des Urhebers nach Ende des Wettbewerbs sowie im Rahmen sonstiger PR-Maßnahmen des Veranstalters, die in Verbindung mit dem Wettbewerb stehen (z. B. Bewerbung nachfolgender Awards).

Darüber hinaus verbleiben die Rechte beim Urheber. Mit der Teilnahme am eco://award bestätigt der Einreichende, dass alle zur Bewerbung für den Wettbewerb notwendigen Rechte vorliegen und keine Rechte Dritter verletzt werden.

Der Einreichende stellt den Veranstalter ausdrücklich von sämtlichen Ansprüchen Dritter in Bezug auf den Wettbewerb und damit verbundene Maßnahmen frei.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Kategorien und ihre Bewertungskriterien

eco Award 2018 10
eco Award 2018 12
eco Award 2018 11
eco Award 2018 9
eco Award 2018 28
eco Award 2018 6
eco Award 2018 8

Kategorieübergreifende Kriterien

Entscheidende Kritierien für die Fachjury sind:

  • Einzigartigkeit: Was macht Ihre Lösung auf dem Markt einmalig? Sind die Alleinstellungsmekrmale überzeugende Kaufargumente?
  • Innovation: Inwiefern ist Ihre Lösung wirklich neuartig oder gar revolutionär?
  • Wettbewerbssituation: Wer macht Vergleichbares - warum ist Ihre Lösung besser?
  • Konkreter Nutzen: Für wen ist Ihre Lösung wichtig und welche Bedürfnisse werden damit befriedigt?
  • Eigenschaften: Kann Ihre Lösung in punkto Qualität, Sicherheit, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit überzeugen?
  • Reichweite: Wer sind (potenzielle) Kunden oder Nutzer?
  • Tragweite: Was ändert sich dank Ihrer Lösung für Wirtschaft, Gesellschaft oder Umwelt?

Weitere Informationen zu den Kriterien gibt es unter den jeweiligen Kategorien.

ISP/Interconnection

Sind Sie ISP, Carrier, Backbone Provider oder Netzwerkzulieferer? Haben Sie ein bahnbrechendes Projekt abgeschlossen oder einen Service kreiert, dessen Qualität herausragend ist und Ihre Kunden begeistert? Sind Ihre Leitungen extrem stabil, sicher und/oder schnell? Sind Sie dank Ihrer Innovationskraft der übrigen Netzwelt voraus?

Dann schicken Sie Ihre Lösung ins Rennen und bewerben Sie sich bis zum 3. September in der Kategorie ISP/Interconnection um den eco Award!

Für die Bewertung der Jury sind neben den kategorieübergreifenden Kriterien hier besonders wichtig:

  • Nutzerfreundlichkeit
    • Wie gut wird das Produkt oder der Service für den Kunden erklärt?
    • Wie einfach ist die Lösung kaufbar/buchbar?
    • Wie schnell und wie gut wird dem Kunden bei Problemen geholfen?
  • Qualitätsaspekte
    • Wie stabil läuft das Produkt?
    • Über welche Gütesiegel/Zertifikate/Audits verfügt das Produkt oder der Service?

Datacenter Infrastructure

Sind Sie Lösungsanbieter oder Betreiber von Internetinfrastrukturen und machen Ihre neuartigen Konzepte und Tools den Rechenzentrumsbetrieb besonders energie- und ressourceneffizient, redundant und ausfallsicher, hochskalierbar, physikalisch sicher oder besonders performant? Bieten Ihr Lösungsansatz oder Ihre Dienstleistung Ihren Kunden einen einzigartigen Marktvorteil und bestechen durch ihre Innovationskraft? Beschreiten Sie neue Wege bei der Vermarktung Ihrer Dienstleistungen beziehungsweise Produkte oder erobern Sie strategisch neue Geschäftsfelder in allen Bereichen der Digitalisierung?

Dann schicken Sie Ihre Lösung ins Rennen und bewerben Sie sich bis zum 3. September in der Kategorie Datacenter Infrastructure um den eco://award!

Bewerben können sich Unternehmen, deren Geschäftsmodell in der Bandbreite vom Micro- und Edge-Datacenter über HPC, Hosting & Housing bis hin zu Colocation und Shell & Core angesiedelt ist. Aspekte der Award-Bewerbung können zum Beispiel die Bereiche Stromversorgung, Klimatisierung/Kühlung, Automatisierung (DCIM)/Prozess-Optimierung, Zugangssicherheit oder Netzwerkverkabelung umfassen. Rechenzentrumsbetreiber können sich auch gemeinsam mit einem Planungsbüro, einem Technologiepartner oder Kunden bewerben.

Für die Bewertung der Jury sind neben den kategorieübergreifenden Kriterien hier besonders wichtig:

  • Nutzerfreundlichkeit
    • Wie gut wird das Produkt oder der Service für den Kunden erklärt?
    • Wie einfach ist die Lösung kaufbar/buchbar?
    • Wie schnell und wie gut wird dem Kunden bei Problemen geholfen?
  • Qualitätsaspekte
    • Wie stabil läuft das Produkt?
    • Über welche Gütesiegel/Zertifikate/Audits verfügt das Produkt oder der Service?

Hosting

Bieten Sie im ebenso wichtigen wie umkämpften Hostingmarkt ein Gesamtkonzept, das Ihre Kunden nicht nur entlastet, sondern begeistert? Überzeugen Sie mit einem schnellen, zuverlässigen, stabilen und sicheren Hostingangebot und innovativen Lösungen für individuelle Anforderungen? Heben Sie sich durch Ihre Services, Qualität, Benutzerfreundlichkeit oder Ihr Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich vom Wettbewerb ab?

Dann schicken Sie Ihre Lösung ins Rennen und bewerben Sie sich bis zum 3. September in der Kategorie Hosting um den eco://award!

Für die Bewertung der Jury sind neben den kategorieübergreifenden Kriterien hier besonders wichtig:

  • Benutzerfreundlichkeit/Kundenfreundlichkeit
  • vielfältige und marktunübliche Services/Paketangebote
  • genau definierte Mehrwertleistungen
  • flexible Tarife/Vertragslaufzeiten
  • Qualitätsnachweise (Gütesiegel, Zertifizierung, Testate)
  • besondere Sicherheitsmerkmale (beispielsweise Datensicherheit, Backup, etc.)
  • Anzahl der Nutzer/Unternehmen (wenn es Zahlen dazu gibt)
  • Kundenreferenzen
  • Innovationsfaktor

Security

Bieten Sie einen außergewöhnlichen IT-Service oder ein außergewöhnliches Produkt, welches entscheidend zur Sicherheit eines Unternehmensnetzwerks, der Endpoints oder interner Prozesse und Strukturen beiträgt? Sorgen Sie mit Ihren Lösungen zur IT-Sicherheit maßgeblich für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg Ihrer Kunden?

Dann schicken Sie Ihre Lösung ins Rennen und bewerben Sie sich bis zum 3. September in der Kategorie Security um den eco://award!

Bewerben können sich Unternehmen/Initiativen, wenn

  • der Service/das Produkt klar umschrieben und der Leistungsumfang öffentlich nachvollziehbar ist,
  • der Service/das Produkt öffentlich am Markt angeboten wird und gebucht/bestellt werden kann,
  • die Zielgruppe beschrieben ist (horizontal, vertikal -> Segment),
  • mindestens eine dokumentierte Kundenreferenz vorliegt.

Für die Bewertung der Jury sind neben den kategorieübergreifenden Kriterien hier besonders wichtig:

  • Der Service/das Produkt lässt sich ad hoc einordnen.
  • Der Service/das Produkt verfügt über Qualitätsnachweise (Gütesiegel, Zertifizierung, Testate).
  • Der Service/das Produkt zeichnet sich durch einen besonders effektiven Schutzfaktor aus (beispielsweise DDoS-Kapazität, Verschlüsselungsgrad, Erkennungsraten, etc.).
  • Prozessrelevanz des Services/Produkts
  • Anzahl der Nutzer/Unternehmen
  • Kundenreferenzen
  • Innovationsfaktor

Domains

Bieten Sie neuartige Geschäftsmodelle auf Basis von Top-Level-Domains? Haben Sie für die Verwaltung von Domains innovative Services oder Software im Portfolio? Bieten Ihre Lösungen beziehungsweise Dienstleistungen Ihren Kunden einen einzigartigen Marktvorteil oder profitiert sogar die ganze Domainindustrie von Ihren Aktivitäten und Initiativen?

Dann schicken Sie Ihre Lösung ins Rennen und bewerben Sie sich bis zum 3. September in der Kategorie Domains um den eco://award!

Bewerben können sich Unternehmen, die als Registry, Registry Backend-Operator, Registrar oder Reseller beziehungsweise Zulieferer, Consultant oder Enabler in der Domainindustrie oder im Sekundärmarkt aktiv sind. Voraussetzung ist, dass Ihr Geschäftsmodell auf neuen Services basiert, bei denen Domains eine zentrale Rolle spielen oder das Sie innovatives Marketing mit kreativen Domains betreiben.

Für die Bewertung der Jury sind neben den kategorieübergreifenden Kriterien hier besonders wichtig:

  • Ist es ein neues Geschäftsmodell mit Domains beziehungsweise TLDs?
  • Ist es ein neuer Service, der auf Domains basiert?
  • Ist es eine bemerkenswerte Leistung, die dem gesamten Markt zugutekommt?
  • Ist es ein innovatives Konzept zur Vermarktung von Domains?

Cloud

Unterstützen Sie Ihre Kunden mit einzigartigen IT-Services dabei, die Hürden auf dem Weg in die Cloud zu überwinden und den maximalen Nutzen daraus zu ziehen? Sorgen Sie mit innovativen IT-Konzepten dafür, dass Ihre Kunden mit der Cloud einen echten Mehrwert erzielen? Zeichnet sich Ihr IT-Serviceangebot für die Cloud durch besonders hohe Qualität, Sicherheit, Interoperabilität oder Performance bei der Markterschließung aus?

Dann schicken Sie Ihre Lösung ins Rennen und bewerben Sie sich bis zum 3. September in der Kategorie Cloud um den eco://award!

Bewerben können sich Unternehmen mit einem IT-Serviceangebot im Bereich Cloud Computing, wobei der Cloud Service gemäß der NIST-Definition folgende fünf Eigenschaften erfüllen muss:

  1. On-demand Self Service: Die Provisionierung der Ressourcen (zum Beispiel Rechenleistung, Storage) läuft automatisch ohne Interaktion mit dem Service Provider ab.
  2. Broad Network Access: Die Services sind mit Standardmechanismen über das Netz verfügbar und nicht an einen bestimmten Client gebunden.
  3. Resource Pooling: Die Ressourcen des Anbieters liegen in einem Pool vor, aus dem sich viele Anwender bedienen können (Multi-Tenant-Modell). Dabei wissen die Anwender nicht, wo sich die Ressourcen befinden, sie können aber vertraglich den Speicherort, also zum Beispiel Region, Land oder Rechenzentrum, festlegen.
  4. Rapid Elasticity: Die Services können schnell und elastisch zur Verfügung gestellt werden, in manchen Fällen auch automatisch. Aus Anwendersicht scheinen die Ressourcen daher unendlich zu sein.
  5. Measured Services: Die Ressourcennutzung kann gemessen, überwacht und entsprechend bemessen auch den Cloud-Anwendern zur Verfügung gestellt werden.

Für die Bewertung der Jury sind neben den kategorieübergreifenden Kriterien hier besonders wichtig:

  • Lässt sich die Servicefunktion ad hoc einordnen?
  • Verfügt der Service über Qualitätsnachweise (Gütesiegel, Zertifizierung, Testate)?
  • Zeichnet sich der Service durch besondere Sicherheitsmerkmale aus (beispielsweise DDos Prevention, etc.)?
  • Gibt es für den Service Nachweise zur DSGVO/GDPR-Compliance (beispielsweise Star Audit, Code of Conduct, C5, etc.)?
  • Zeichnet sich der Service durch eine besondere Performance bei der Markterschließung aus (Anzahl Nutzer/Kunden, Umsatzsteigerung, Partner/eco System)?
  • Ist der Service multinational (Lokalisierung/Sprache/Rechtsrahmen etc.)?
  • Ist er mittels Schnittstellen mit anderen Systemen/Services integrierbar?
  • Wie offen ist die Architektur, ist der Service interoperabel und portabel?
  • Wie prozessrelevant ist der Service?
  • Gibt es aussagkräftige Kundenreferenzen?

Sonderpreis: Innovation/Digitale Geschäftsmodelle

Bieten Sie digitale Services oder digitale Geschäftsmodelle, die nicht nur neu, sondern revolutionär anders sind? Bringt Ihr Unternehmen oder Projekt damit einen deutlich erkennbaren Mehrwert für die Gesellschaft, die Wirtschaft oder die Umwelt? Ist Ihre Lösung skalierbar, multinational anwendbar und eröffnet den Nutzern belegbare Vorteile im Hinblick auf Effizienz, Geschwindigkeit oder Erreichbarkeit?

Dann schicken Sie Ihre Lösung ins Rennen und bewerben Sie sich bis zum 3. September in der Kategorie Innovation um den eco://award!

Bewerben kann sich auch ein Verbund von Akteuren mit gemeinschaftlicher Außendarstellung.

Für die Bewertung der Jury sind neben den kategorieübergreifenden Kriterien hier besonders wichtig:

  • Ist der innovative Charakter nachvollziehbar beschrieben?
  • Wie werden der Vergleich und die Abgrenzung zu etablierten Geschäftsmodellen erläutert?
  • Besteht eine erkennbare Relevanz für Wirtschaft, Gesellschaft oder Umwelt und ist diese durch neutrale Dritte dokumentiert?
  • Ist die Lösung multinational anwendbar (Lokalisierung/Sprache/Rechtsrahmen etc.)?
  • Etabliert die Lösung einen rein digitalen Ablauf und ist entsprechend skalierbar?
  • Ergeben sich dadurch erkennbare Vorteile hinsichtlich Effizienz, Geschwindigkeit oder Erreichbarkeit der Nutzer?

5 Gründe, warum Sie sich jetzt bewerben sollten

Grund 1

Wenn Sie sich früh bewerben, prüfen wir Ihre Bewerbung und geben Ihnen Tipps zur Optimierung.

Grund 2

Profitieren Sie bei Ihrer Nominierung von der Präsenz Ihrer Lösung in allen begleitenden PR-Materialien, darunter Veröffentlichungen in Pressemitteilungen, auf der eco- und Award-Website und in Social Media-Kanälen.

Grund 3

Ihre Lösung wird bei Nominierung auf der exklusiven Award-Verleihung vorgestellt - vor führenden Vertretern der Internetbranche, interessanten Geschäftspartnern und potenziellen Kunden.

Grund 4

Überzeugen Sie die Fachjury, dann können Sie sich in die Liste namhafter Gewinner einreihen, mit der Auszeichnung Mitbewerber überflügeln und die Kunden mit dem Urteil von Europas größtem Verband der Internetwirtschaft beeindrucken.

Grund 5
Kurbeln Sie mit dem begehrten Preis Ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit an, denn die Verleihung des eco://award sorgt für hohe mediale Aufmerksamkeit.