<
eco meets DLR
KG Kritis
09.04.2024
10:00 - 16:00 Uhr

In einer Zeit, in der unsere Welt mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert ist, nehmen kritische Infrastrukturen einen zentralen Punkt in der Entwicklung nachhaltiger L├Âsungen ein. Aber was hat das Ganze mit dem Weltraum zu tun?

Dieser und mehr Fragen gehen wir am 09.04.24 beim deutschen Zentrum f├╝r Luft- und Raumfahrt nach! Die Veranstaltung "eco meets DLR" beleuchtet die rechtlichen Auswirkungen der NIS2 und des KRITIS Dachgesetz und gibt konkrete Beispiele, was passieren sollte, um auf Angriffe bestm├Âglich vorbereitet zu sein. Nach einer st├Ąrkenden Mittagspause stellt das Deutsche Luft- und Raumfahrtszentrum seine spannende Sicherheitsforschung vor und wir machen einen Rundgang ├╝ber den DLR-Campus mit vielen interessanten Impressionen.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung geschlossen ist und die Teilnehmenden bei der Luft- und Raumfahrt bereits registriert sind. Ben├Âtigte Informationen zur Anmeldung:

ÔÇó Name, Vorname
ÔÇó Staatsangeh├Ârigkeit

Ihre Daten geben wir an das Deutsche Zentrum f├╝r Luft- und Raumfahrt weiter. Sie werden ausschlie├člich zur Erm├Âglichung des Zugangs zu dem DLR-Gel├Ąnde verwendet. Bitte beachten Sie, ohne diese Angaben ist ein Betreten des Gel├Ąndes des Deutschen Zentrum f├╝r Luft- und Raumfahrt und damit eine Teilnahme an unserer Veranstaltung nicht m├Âglich. Rechtsgrundlage f├╝r die Datenerhebung ist ┬ž 6 Abs.1 b) DS-GVO.



Die Anmeldung ist geschlossen!

Veranstaltungsort:

Deutsches Zentrum f├╝r Luft und Raumfahrt (DLR)
Linder H├Âhe
51147 K├Âln

  • Die Anmeldung ist geschlossen
  • Die Ber├╝cksichtigung erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen
  • Die Veranstaltung ist streng limitiert
  • Bitte beachten Sie, dass beim Betreten des DLR-Campus ein amtlicher Lichtbildausweis vorgelegt werden muss

Bei R├╝ckfragen zum Event, melden Sie sich gern per E-Mail bei sicherheit@eco.de.

Agenda

10:00
Begr├╝├čung | Dr. Melanie von der Wiesche, Standordleiterin (DLR)
10:15
KRITIS Dachgesetz | Dr. Daniel Lichte, Abteilungsleiter Resilienz- und Risikomethodik am DLR-Institut f├╝r den Schutz terrestrischer Infrastrukturen (DLR)

Das neue KRITIS-Dachgesetzes wird Auswirkungen f├╝r Unternehmen aus allen Bereichen der kritischen Infrastrukturen haben, wenn es in Kraft tritt. Die Absenkung der Schwellen f├╝r kritische Anlagen f├╝hrt dazu, dass deutlich mehr Unternehmen zu Betreibern im Sinne des Gesetzes werden und sie mit neuen Vorgaben und Pflichten rechnen m├╝ssen. F├╝r diese neuen Betreiber ist die Pflicht zur angemessenen St├Ąrkung der Resilienz nach dem All-Gefahren-Ansatz oft neu und unvertraut. Es bestehen viele offene Fragen, insbesondere bez├╝glich des Vorgehens, des Aufwands und der Festlegung bzw. des Nachweises angemessener Ma├čnahmen. Dr.-Ing. Daniel Lichte, Abteilungsleiter Resilienz- und Risikomethodik am DLR-Institut f├╝r den Schutz terrestrischer Infrastrukturen, erl├Ąutert in seinem Vortrag den aktuellen Stand des Entwurfes des KRITIS-Dachgesetzes und skizziert die geplante organisatorische Umsetzung sowie deren Folgen f├╝r alte und neue Betreiber kritischer Anlagen.
10:45
NIS in Space | Ulrich Plate, Senior Information Security Consultant (eco)

Im Rechtsrahmen der europ├Ąischen Cybersicherheitsregulierung, die im Herbst 2024 mit KRITIS-Dachgesetz und NIS2-Umsetzung auch in Deutschland eingef├╝hrt wird, sind viele Sektoren erstmals Gegenstand der gesetzlichen Vorgaben. Das gilt auch f├╝r den Weltraum, dessen terrestrische Infrastruktur k├╝nftig den Anforderungen der europaweiten Gesetzgebung gen├╝gen muss. Pars pro toto setzen wir uns mit den besonderen Bedingungen der Bodenfunkeinrichtungen und Satellitenbetreiber auseinander - und vergleichen sie mit den vielen anderen Bereichen in Wirtschaft und Forschung, die k├╝nftig branchenspezifische Best-Practice- oder Standardvorgaben erf├╝llen m├╝ssen.
11:20
Pause
11:30
Pentesting ÔÇô Erfahrungsberichte & Best Practices aus dem t├Ąglichen Leben | Benjamin Tiggemann, Leiter Competence Team IT-Security (NetCologne) und Daniel Bergers, IT Security Consultant und Penetrationstester (NetCologne)

Daniel Bergers, (Pentester) und Benjamin Tiggemann (Product Manager IT-Security) von NetCologne IT Services erl├Ąutern anhand ihrer Erfahrungen worauf es beim Pentesting ankommt und welche Vorgehensweisen sich in der Praxis bew├Ąhrt haben. Des Weiteren, geben die beiden einen Technologie-├ťberblick und vergleichen manuelles Pentesting mit Automatisierungsl├Âsungen und stellen die h├Ąufigsten Security-Findings in Enterprise IT-Umgebungen dar.
12:05
Houston, wir haben KEIN Problem! Dank des richtigen Notfallmanagements | Sandro Cumini, Information Security Consultant (SITS Germany)

Der Vortrag "Houston wir haben KEIN Problem, dank des richtigen Notfallmanagements" bietet einen umfassenden Einblick in das Thema "Business Continuity Management (BCM)". Von der Definition und den Grundlagen des BCM ├╝ber praktische Anwendungsbeispiele bis hin zu passenden Entscheidungsstrategien f├╝r die Auswahl des idealen BCM-Systems.
12:40
Mittagessen
13:15
Space Shop
Der Shop befindet sich direkt neben dem Casino
14:00
Vorstellung der DLR Sicherheitsforschung | Michael Langerbeins, Direktor des Instituts f├╝r den Schutz terrestrischer Infrastrukturen (DLR)

In der Sicherheitsforschung des Deutschen Zentrums f├╝r Luft- und Raumfahrt (DLR) werden die Forschungs- und Entwicklungsaktivit├Ąten aus den einzelnen Forschungsbereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr bei verteidigungs- und sicherheitsrelevantem Bezug zusammengebracht und in Abstimmung mit den Partnern in Staat, Wissenschaft und Industrie geplant und gesteuert. Herr Michael Langerbeins, Direktor des Instituts f├╝r den Schutz terrestrischer Infrastrukturen, bietet in seinem Vortrag einen ├ťberblick ├╝ber die Arbeiten des DLR in der Sicherheitsforschung.
14:30
Standortf├╝hrung
16:00
Verabschiedung und Networking