<
ZurĂŒck
Dortmund
24.06.2024
15:30 - 19:00 Uhr

Welche Methoden zur Vorkehrung gibt es fĂŒr Unternehmen, um sich auf Cyberangriffe möglichst verantwortungsvoll vorzubereiten und wie verhĂ€lt man sich richtig, wenn es zu einem Cyberangriff kommt? Die Roadshow Cybercrime prĂ€sentiert Antworten auf diese und weitere Fragen.

Gerade MittelstĂ€ndler und kleinere Unternehmen sind die bevorzugten Ziele von Cyber-Attacken, denn sie sind auf Grund ihrer begrenzten Ressourcen besonders anfĂ€llig. Aber auch ein „InnentĂ€ter“ hat oft leichtes Spiel, wenn die Basis-Anforderungen an eine sichere EDV nicht erfĂŒllt sind. Hinzu kommen rechtliche Vorgaben, wie z. B. der Datenschutz oder externe Anforderungen, beispielsweise von Kunden, sowie in letzter Konsequenz die persönliche Haftung der GeschĂ€ftsfĂŒhrung – auch bei Kapitalgesellschaften. Informationssicherheit sollte daher eines der wichtigsten Themen der UnternehmensfĂŒhrung sein.

Als Gemeinschaftsinitiative des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen mit den IT-VerbÀnden networker NRW e.V. und eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. informiert und sensibilisiert die Roadshow Unternehmen.

Impulse und DiskussionsbeitrÀge kommen von:

  • Inna Claus, Kriminaloberkommissarin beim LKA NRW, mit Bedrohungen aus dem Cyberraum sowie PrĂ€ventionsmaßnahmen sowie mögliche Reaktionsweisen
  • Oliver Kling, adesso SE: Cyber-Prax Med – Sicherheit in Arztpraxen, was können wir daraus lernen? Sowie ein Live-Hacking Beitrag
  • Michael Weirich, eco Verband der Internetwirtschaft: Entstehung und Entwicklung von Ransomware

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung laden die Aussteller ein zum Networking und einem Imbiss, zudem besteht die Möglichkeit zu persönlichen InformationsgesprÀchen mit Branchenexperten. Die Teilnahme an unserer Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.