28.07.2023

ICANN77 Readout zu den Highlights und Erkenntnissen des Policy Forums in Washington D. C.

Das ICANN77 Policy Forum fand vom 12. bis 15. Juni 2023 in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington D.C. statt. Die diskutierten Themen und gewonnenen Erkenntnisse wurden im anschlie├čenden ICANN77 Readout zusammengefasst, das am 12. Juli von eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und ICANN – Internet Corporation for Assigned Names and Numbers veranstaltet wurde. ┬á

Was waren die Highlights und wichtigsten Erkenntnisse des ICANN77 Meetings? Speaker:innen aus den unterschiedlichen ICANN-Communities gaben am 22. Juni 2023 im Readout-Webinar einen ├ťberblick. Moderiert wurde das virtuelle Treffen von Lars Steffen, Director eco International. Co-Moderatoren und Mitorganisatoren des Readouts waren Christopher Mondini, Vice President, Stakeholder Engagement & Managing Director, Europe ICANN Org und Thomas Rickert, Director Names & Numbers im eco Verband. Christopher Mondini gab zun├Ąchst einen ├ťberblick ├╝ber das ICANN77 Policy Forum. Insgesamt nahmen 1700 Personen aus 108 L├Ąndern an dem Treffen in Washington teil, davon 1100 pers├Ânlich und weitere 600 online. Mondini betonte, dass der Schwerpunkt des ICANN-Meetings mehr auf der politischen Arbeit und weniger auf zeremoniellen Aspekten lag.┬á

Die wichtigsten Erkenntnisse der Diskussionsteilnehmenden aus Washington D. C.   

Nach dem ├ťberblick von Christopher Mondini fassten die Diskussionsteilnehmenden die wichtigsten Ergebnisse des Policy Forums zusammen. Jordan Carter, stellvertretender Vorsitzender (Asien-Pazifik) des ccNSO Council, hob unter anderem die Fortschritte in den verschiedenen ccNSO-PDPs hervor und konzentrierte sich dabei auf die Stilllegung von ccTLDs und die Rechtsbehelfsverfahren, IDN-ccTLDs und das DNS Abuse Standing Committee. Sebastien Ducos, Vorsitzender des GNSO Council, er├Ârterte die Zusammenarbeit zwischen dem ccNSO und dem GNSO unter anderem in den Bereichen IDN PDP, SubPro, DNS-Missbrauch, RDAP und RDRS. Rudy Nolde, deutscher Vertreter im Regierungsbeirat (GAC), berichtete ├╝ber die Empfehlungen des GAC zu SubPro, den Vertrags├Ąnderungen zwischen ICANN und Registries und Registraren, closed generic TLDs und der Bek├Ąmpfung von DNS-Missbrauch. Philippe Fouquart, Vorsitzender der ISPCP, gab einen ├ťberblick ├╝ber die Aktivit├Ąten der ISPCP, einschlie├člich der Entwicklung aktueller Policies und der technischen Zusammenarbeit. Joanna Kulesza, Vertreterin des At-Large Advisory Committee (ALAC), hob die Beteiligung des ALAC an der Entwicklung von Policies und die Zusammenarbeit mit anderen Supporting Organizations und Advisory Committees innerhalb von ICANN hervor. Abschlie├čend rief Thomas Rickert die Teilnehmenden dazu auf, sich an den Debatten innerhalb der ICANN zu beteiligen und k├╝ndigte die Vorbereitungen f├╝r die ICANN78 in Hamburg an, darunter die eco Day Zero Veranstaltung zum Thema NIS2.┬á

 

Die Zusammenfassung des Readouts gibt es hier. 

Hier k├Ânnen Sie das Video des ICANN77 Readouts sehen.┬á┬á

eco beim ICANN77 Policy Forum in Washington, D.C.