18.03.2019

„Kein großer Zoo bei Mobile Payment“

Michael Kroker, Wirtschaftswoche-Redakteur Innovation & Digitales und Tech-Blogger (Look @ IT), beobachtet den Markt digitaler Zahlungssysteme seit Jahren. Im Interview mit eco compact erläutert er, unter welchen Voraussetzungen Mobile Payment in Deutschland den großen Durchbruch schafft und wie sich die Player Apple, Google und traditionelle Zahlungsanbieter den Markt aufteilen werden.

Herr Kroker, Nur 5,5 Prozent der deutschen Internet-Nutzer zahlen laut einer aktuellen Studie von eco regelmäßig mit dem Smartphone. Woran liegt das?

Das liegt neben der Liebe der Deutschen zum Bargeld am altbekannten Henne-Ei-Prinzip: Die großen mobilen Zahldienste wie Google Pay oder Apple Pay starten gerade erst und werden zudem noch nicht von allen Banken und allen Verkaufsstellen akzeptiert.

Sobald sich das ändert und die Nutzung ähnlich einfach wie etwa die NFC-Technologie bei modernen Bank- oder Kreditkarten ist, dürfte die Akzeptanz deutlich zulegen.

Wie bewerten Sie die Sicherheitsbedenken von fast der Hälfte der Befragten gegen Zahlungen mit dem Smartphone, und was lässt sich dagegen tun?

Das ist ein sehr deutsches Problem, bei dem zweierlei hilft: Je stärker die Nutzung mobiler Zahldienste ins Alltagleben einzieht, desto mehr schwinden die Bedenken – weil die Endkunden mitbekommen, wie einfach und sicher tatsächlich Transaktionen ablaufen. Zum zweiten müssen aber auch Banken und die Dienste selber noch stärker für Aufklärung und Transparenz sorgen.

Wie werden sich Ihrer Meinung nach beim mobile Payment die traditionellen Zahlungsanbieter und die Hersteller mobiler Betriebsystem den Markt aufteilen?

Das ist schwer vorherzusagen, aber ein Stück weit dürfte die Aufteilung ungefähr proportional zum Marktanteil der Smartphone-Betriebssysteme laufen – sprich: Dank der großen Verbreitung von Android wird Google Pay vermutlich mehr Nutzer finden als Apple Pay.

Inwieweit da die traditionellen Zahlungsanbieter mithalten können, muss man abwarten – ich glaube aber nicht, dass es einen großen Zoo von Diensten geben wird. Zudem wird Cash in Deutschland als typischem Bargeldland auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.