09.01.2024

#MWC24 in Barcelona: Interview mit Kamran Doorsoun, Janado

Beim Mobile World Congress (MWC) sind eco und Janado in Barcelona vom 26.-29. Februar vor Ort: Am NRW-Gemeinschaftsstand CS.318 stellt Janado Premium-Refurbished-Tech vor, sagt Kamran Doorsoun im Kurzinterview.

Herr Doorsoun, welche Erwartungen haben Sie an die Messe?
Der MWC in Barcelona ist eine Plattform, auf der sich die gesamte Mobilfunkbranche trifft. Wir erwarten, dass unser Stand beim eco Gemeinschaftsstand zum echten Anziehungspunkt wird. Nat√ľrlich m√∂chten wir den Besuchern zeigen, wie Premium-Refurbished-Tech im Vergleich zu Neuware punkten kann ‚Äď in Sachen Qualit√§t, Preis und vor allem Nachhaltigkeit. Zudem freuen wir uns darauf, uns mit anderen Unternehmen auszutauschen und unseren Finger direkt am Puls der Branche zu halten.

Was ist die gr√∂√üte Herausforderung im Hinblick darauf, gebrauchte Laptops und Co nicht als Wegwerfprodukt zu sehen, sondern deren Lebenszyklus √ľber den Wiederverkauf zu verl√§ngern?
Die gr√∂√üte Herausforderung liegt im Mindset vieler Verbraucher, die gebrauchte Produkte oft mit minderer Qualit√§t assoziieren. Bei Janado setzen wir genau hier an: Unser Ziel ist es, diese Wahrnehmung zu ver√§ndern und zu verdeutlichen, dass ein sorgf√§ltig refurbished Ger√§t in Leistung und √Ąsthetik kaum von Neuware zu unterscheiden ist. Wir arbeiten aktiv daran, ein Buyback-Programm zu etablieren, das bald ein wesentlicher Teil dieser Strategie sein wird. Hierdurch zeigen wir, dass gebrauchte Ger√§te immer noch einen erheblichen Wert haben. Durch die Zusammenarbeit mit den richtigen Partnern und die Ansprache geeigneter Kunden k√∂nnen wir diese Ger√§te erfolgreich wieder in den Kreislauf integrieren. Dieses Konzept von ‚aufbereitet und nachhaltig‘ statt ‚alt und gebraucht‘ ist der Schl√ľssel zur Verl√§ngerung des Lebenszyklus unserer Produkte und zur St√§rkung der Wertsch√§tzung f√ľr Refurbished-Technologie.

Wie steht es um die Bereitschaft von Unternehmen, seitens ITund Alt-Hardware auf IT-Remarketing zu setzen?
Die Bereitschaft von Unternehmen, auf IT-Remarketing zu setzen, nimmt zu, da sie sowohl die √∂kologischen als auch die wirtschaftlichen Vorteile erkennen. Durch die Corona-Pandemie haben viele Unternehmen ihre IT-Hardware aufgestockt. Daher erwarten wir in den n√§chsten 1-2 Jahren, angelehnt an den typischen Austauschzyklus von 2-3 Jahren bei Smartphones und 4-5 Jahren bei Laptops, ein gesteigertes Angebot an Ger√§ten f√ľr das Remarketing. Dies wird nicht nur die Kosten f√ľr Unternehmen senken, sondern auch ihre Umweltbilanz signifikant verbessern. Durch die Wiederaufbereitung und Wiederverwendung dieser Ger√§te bieten wir eine nachhaltige L√∂sung f√ľr die wachsende Menge an IT-Hardware, was letztendlich ein Gewinn f√ľr Umwelt, Unternehmen und
Verbraucher gleichermaßen ist.

Wie wird sich der Markt in Hinblick auf gebrauchte Tech-Gadgets und IT-Geräte in Zukunft entwickeln und welche Herausforderungen ergeben sich daraus?
Der Markt f√ľr gebrauchte Tech-Gadgets und IT-Ger√§te wird zuk√ľnftig deutlich wachsen, angetrieben von einem wachsenden Umweltbewusstsein und wirtschaftlichen √úberlegungen. Ein Schl√ľsselfaktor in dieser Entwicklung ist die ‚Right to Repair‘-Bewegung,
ein Anliegen, das wir bei Janado leidenschaftlich verfolgen. Wir setzen uns daf√ľr ein, dass Hersteller die Reparatur ihrer Ger√§te erleichtern, was die Langlebigkeit und Wartungsfreundlichkeit verbessern und somit die Nachhaltigkeit und Verf√ľgbarkeit von
Produkten im Refurbished-Markt erh√∂hen w√ľrde. Angesichts einer zunehmenden Marktsegmentierung, besonders durch das Auftreten neuer gro√üer Player, positionieren wir uns bei Janado gezielt. Unser Fokus liegt auf einem j√ľngeren Kundenkreis, dem wir Qualit√§t und umfassenden Service bieten. Ziel ist es, alles bereit zu stellen, was unsere Kunden suchen ‚Äď und uns als f√ľhrenden One-Stop-Shop f√ľr erstklassige, refurbished Technologie zu etablieren.

Herr Doorsoun, vielen Dank f√ľr das Interview!

Im Rahmen des NRW-Gemeinschaftsstands ist eco vor Ort mit den eco Mitgliedsunternehmen Janado und VS-Apps. eco Kompetenzgruppenleiterin¬†IoT,¬†Dr. Bettina Horster, √ľbernimmt die Position der L√§nderreferentin und wird gemeinsam mit dem eco Verband den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen repr√§sentieren. Melden Sie sich per Mail bei Tatjana Hein¬†(KG IoT) zur Terminvereinbarung auf dem MWC in Barcelona, um vor Ort in den pers√∂nlichen Austausch zu gehen.

 

1