08.01.2021

eco gibt 5 Tipps für erfolgreiche Online-Events

Eine gute Portion interessierte Teilnehmer, ein paar handverlesene Referenten und dazu zwei Prisen Networking – fertig ist das perfekte Online-Event. Die passende Software entscheidet zusätzlich über den Erfolg Ihrer digitalen Veranstaltung. 2020 haben wir als eco Verband rund 100 Events mit unterschiedlichsten Online-Tools digitalisiert. Christiane Skiba, eco Geschäftsstellenleiterin in Köln und Marketing-Chefin, zieht Bilanz und gibt wertvolle Tipps für das kommende Jahr.

 

Tipp 1: Interagieren Sie mit allen Teilnehmern

Zoom, Go-to-Meeting, Teams oder Skype for Business – wir haben sehr viel ausprobiert. Für eine gute Online-Veranstaltung brauchen Sie robuste Tools, durch die Sie mit allen Teilnehmern interagieren können. Das kann zum Beispiel eine Funktion zum Handheben, Abstimmen oder Liken sein. Binden Sie die Nutzer mithilfe der Software aktiv ein. So können durchs Video fliegende Emojis mit Herzen Zustimmung signalisieren oder eine gehobene Hand eine tiefere Diskussion eröffnen.

Tipp 2: Schaffen Sie Möglichkeiten des virtuellen Networkings

Das Ziel Ihrer Veranstaltung sollte sein, mit den Teilnehmern in einen Dialog zu treten. Sie planen einen Branchen-Talk, eine große Fachkonferenz oder ein Firmen-Jubiläum? Wo sonst das Buffet mit Häppchen steht, sollten Sie mit Thementischen, Break-out-Sessions oder virtuellem Networking aufwarten. Schaffen Sie virtuelle Orte, an denen sich Ihre Gäste miteinander vernetzen können. Denn neben Wissen und Branchen-Insights erhoffen sich die meisten Personen auch soziale und berufliche Kontakte.

Tipp 3: Nutzen Sie „Break-out-Sessions“ mit 2-4 Personen in Ihren Webinaren

In kleineren Gruppen können sich Ihre Gäste besser über ein Thema austauschen. Manchen Leuten fällt es schwer, per Video ein Gespräch anzufangen oder die persönliche Meinung mit unbekannten Personen zu teilen. Sorgen Sie für eine gute Debattenkultur, aktive Kleingruppen und spannende Themen, damit auch wirklich alle mitmachen.

Tipp 4: Nutzen Sie Umfragen, bitten Sie um Feedback Ihrer Teilnehmer und setzen Sie es um

Durch Diskussionen, Nachfragen und Beispiele vermitteln Sie ein breiteres Verständnis und garantieren, dass die Teilnehmer Ihre Botschaften verinnerlichen. Bei zurückhaltenden Gruppen funktionieren anonyme Umfragen oft sehr gut, so erfahren Sie mehr über die Meinungen Ihrer Teilnehmer. Jede gute virtuelle Veranstaltung lässt auch Raum für Kritik und Anregungen, denn so können Sie Ihre Events stetig verbessern.

Tipp 5: Machen Sie mit allen Referenten einen Technik-Check und bieten Sie eine Supportnummer während der Veranstaltung an

„Hören Sie mich alle? Ups, ich war noch stumm. Oh, da war ich wohl eingefroren!“ – Alle diese Sätze kennen wir aus 2020. Natürlich sind sie lustig, menschlich und absolut verzeihlich. Dennoch überschatten lästige Technikprobleme den Erfolg Ihrer Veranstaltung. Wir empfehlen deswegen mit allen Referenten einen Technik-Check zu machen, auch wenn diese bereits Erfahrung mit der Software haben. Es wird immer den einen Referenten oder Teilnehmer mit Verbindungsproblemen geben, der Ihre Hilfe braucht.

2020 stellte jeden von uns als Unternehmen, Führungskraft, Mitarbeiter sowie als Mensch und Individuum vor besondere Herausforderungen. Wir sind uns sicher: Auch in diesem Jahr werden wir weiterhin viele Online- und Hybrid-Veranstaltungen besuchen.

 

Online Events 2021

Wir veranstalten 2021 viele tolle Events wie die Internet Security Days im Phantasialand und unsere jährlichen eco://awards, mit denen wir die renommiertesten IT-Unternehmen Deutschlands auszeichnen. Außerdem sprechen wir in der Event-Reihe „Das neue normal“ über die sich stetig verändernde digitale Arbeitswelt, digitales Recruiting und praktische Tools für Ihren digitalen Alltag. 2021 ist auch das Jahr der Bundestagswahl: Im netzpolitischen Parteiencheck diskutieren wir deswegen mit verschiedensten Digitalpolitikern. Freuen Sie sich auf viele spannende Formate und Events – vor Ort, Hybrid und Digital.

In 5 Schritten zum virtuellen Arbeiten 1