06.05.2020

eco-Allianz bestärkt Energieminister in ihrer Forderung zur Abschaffung der EEG-Umlage

Berlin, 6. Mai 2020 – Die unter dem Dach von eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. gegründete Allianz zur Stärkung digitaler Infrastrukturen in Deutschland begrüßt den Beschluss der Energieminister und Senatoren der Bundesländer, Stromkosten zu senken und dadurch ein nachhaltiges Energiewende-Konjunkturprogramm anzustoßen. Dies könne auch die bisherigen Wettbewerbsnachteile für Anbieter digitaler Infrastrukturen in Deutschland mildern:

„Stromkosten sind ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor für Rechenzentren. Die Stromkosten sind in Deutschland teilweise viermal so hoch wie im europäischen Vergleich. Dies liegt vor allem an der sogenannten EEG-Umlage, weiterer Abgaben und der Stromsteuer, die es in dieser Art und Höhe in anderen Ländern nicht gibt“, erklärt Dr. Béla Waldhauser, Sprecher der Allianz. „Aktuell erleben wir, wie wichtig zuverlässige, sichere und souveräne digitale Infrastrukturen für die Aufrechterhaltung von Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland sind. Die Umlagen, Abgaben und Steuern für Rechenzentren müssen daher auf ein moderates Niveau gesenkt werden, um diesen Wettbewerbsnachteil abzumildern und international wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Länder haben diesen Zusammenhang richtig erkannt. Die Vorschläge liegen auf dem Tisch und sollten jetzt rasch umgesetzt werden“, so Waldhauser. Die Abschaffung der EEG-Umlage für Rechenzentren könne hier ein erster wichtiger Schritt sein.

Rechenzentren als Herzstück der Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren