15.06.2021

ISD 2021 veröffentlichen Agenda

  • Die ISD 2021 sind am 16. und 17. September erneut der Treffpunkt für Top-Sicherheitsexperten
  • Vier Schwerpunktthemen an zwei Tagen mit rund 40 spannenden Speakern
  • Keynote vom Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber

Die Agenda der Internet Security Days (ISDs) zeigt: Die IT-Sicherheit in einer immer stärker vernetzten Welt stellt Unternehmen auch nach der Corona-Pandemie vor Herausforderungen. Die ISD 2021 finden am 16. und 17. September Corona-bedingt im zweiten Jahr in Folge als reines Online-Event im Konferenz-Tool talque statt – und nicht wie in den Jahren zuvor im Phantasialand bei Köln. Zu den Panels und Vorträgen mit über 40 Sicherheits-Experten erwarten die Veranstalter – der eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und heise Events – rund 200 Teilnehmer. Hochkarätige Keynote-Speaker eröffnen die täglich zwei parallelen Themen-Tracks. Der Donnerstag, 16. September steht unter dem Motto „Gut gerüstet gegen Cybercrime“ und „Smart World – Secure World“. Am Freitag, 17. September dreht sich alles um „Neue Arbeitswelten – Aber sicher!“ und parallel dazu gibt es Vorträge zu „Aus Erfahrung lernen – Sicher in der Zukunft“.

„Mit den ISD 2021 wollen wir Anwendern Strategien gegen verschärfte IT-Sicherheitsrisiken in unserer zunehmend vernetzten Welt an die Hand geben“, sagt eco Sicherheitsexpertin Cornelia Schildt. Die Gefährdung bleibt auf einem hohen Niveau, daher braucht es Perspektiven für sicheres Arbeiten heute und in Zukunft. „Die ISD waren 2020 eine Erfolgsgeschichte, die wir dieses Jahr fortsetzen möchten.“

Experten-Know-how zu allen aktuellen Themen der Internet-Security

Das Programm ist breit aufgestellt, das zeigt die jetzt veröffentlichte Agenda der zweitägigen Konferenz:

Donnerstag, 16. September

Unter dem Motto „Gut gerüstet gegen Cybercrime“ steht der Nachmitag des ersten Konferenztages, den Dr. Haya Shulman vom Fraunhofer SIT mit einer Keynote eröffnet. Es geht in den Vorträgen und Panels um die Frage, wo heute die Schwierigkeiten für praxisgerechte Sicherheitskonzepte liegen. Zum Thema spricht außerdem Tim Berghoff von der G Data CyberDefense AG unter dem Vortragstitel „Überwachung im Abo: Schöne neue Stalker-Welt“. Außerdem gibt es eine Podiumsdikussion aus der War Stories Reihe. Vorträge zu zeitgemäßen Schutzmaßnahmen in der Pandemie und darüber hinaus halten auch Daniel Jedecke, HiSolutions AG und Florian Leibzeder von der Swisscom AG.

„Smart World – Secure World“: Mit der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung steigen auch die Anforderungen an die Sicherheit. Smarten Risiken ist Michael Emmer von der SpaceNet AG in seinem Vortrag auf der Spur: „Wie Sie das Internet der Dinge (IoT) klug und stark für Ihr Unternehmen nutzen können.“ Die Huawei Technologies Deutschland GmbH trägt zu diesem Themenblock ebenso Vorträge bei wie Dr. Christian Zenger von der PHYSEC GmbH und Kevin Heneka von hensec.eu. In der Podiumsdiskussion diskutieren Experten über Standards für IoT Sicherheit wie die EN 303 645.

Freitag, 17. September

Prof. Ulrich Kelber Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit eröffnet am zweiten Tag mit einer Keynote das Thema „Neue Arbeitswelten – Aber sicher!“ Wie kann IT-Sicherheit für das Neue Normal aussehen? Dieser Frage gehen an diesem Tag unter anderem auch Katja Dörlemann, SWITCH und Marcus Beyer von der Swisscom AG nach. Zwei Case Studies zeigen kreative Wege zur Mitarbeitersensibilisierung.

Aus Erfahrung lernen – Sicher in die Zukunft. Zum Start des Themenblocks stellt Sven-Holger Wabnitz, DomiNIC/CentralNic in seiner Keynote die Frage, wie neue Ideen/Lösungen aussehen, die auch noch morgen sicher sind. Stefanie Köhl von der eGovCD GmbH will den Datenschutz vom Kopf auf die Füße stellen und zeigt Methoden und Werkzeuge für Organisatoren und Manager. Dennis-Kenji Kipker von der Universität Bremen gibt ein Update zur Cybersecurity-Regulierung 2021.

In den Podiumsdiskussionen zu allen vier Themenblöcken und während der zahlreichen Vorträge haben alle Teilnehmer die Chance, Fragen an die Speaker zu richten. Außerdem bietet die Agenda, wie in den Jahren zuvor, zahlreiche Networking-Möglichkeiten. Das aktuelle Programm wird kontinuierlich erweitert.

Alle Infos zu den Internet Security Days 2021

eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. 108