eco
16.08.2021

5 Fragen an Andreas Fida, cargo-partner GmbH

Mithilfe der Digitalisierung die Supply Chain optimieren und ein transparentes und effizientes Transportmanagement ermöglichen. Wie das geht, darüber spricht Andreas Fida, Director High-Tech-Logistik der cargo-partner GmbH im Interview.

  1. Herr Fida, würden Sie cargo-partner kurz vorstellen?

Ja gerne, wir sind ein privat geführter Info-Logistik-Komplettanbieter mit einem breiten Portfolio an Luft-, See-, Landtransport- und Logistik-Services. Informationstechnologie sowie Supply Chain Optimierung sind dabei unsere besonderen Stärken. Wir betreiben über 130 Standorte in 40 Ländern, um weltweit schnelle und effiziente Lösungen einer Vielzahl an Branchen zur Verfügung zu stellen. Mit der SPOT-Plattform bieten wir einfache Kooperation und volle Transparenz entlang der gesamten Supply Chain.

  1. Welche Themen der Digitalisierung sind Ihnen besonders wichtig?

Uns ist es wichtig, unseren Kunden Tools und Systeme zur Verfügung zu stellen, welche die Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern in der globalen Supply Chain vereinfachen. Dabei verfolgen wir das Ziel, Transparenz zu schaffen und ein effizientes Transportmanagement zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck haben wir im Jahr 2000 die Supply Chain Management Plattform SPOT eingeführt. Zunächst handelte es sich dabei um ein simples Tracking-Tool, heute ist SPOT eine umfassende „Visibility & Collaboration Platform“ mit einer Vielzahl an Modulen und Funktionen zur Optimierung jeden Aspekts der Lieferkette. Das fängt an beim Bestellprozess und geht über Transportmanagement, Lagerverwaltung und Paketversand bis hin zu Sendungsverfolgung und detaillierten Reports.

Heute und in Zukunft fokussieren wir uns vermehrt auf ein vollintegriertes, durchgängiges Kundenerlebnis (Customer Experience) entlang des Transportprozesses: von der Planung eines Transports über die Ausführung bis hin zur Analyse und Optimierung von Transportprozessen und -daten.

  1. Was sind momentan besondere Herausforderungen Ihrer Branche und wie arbeiten Sie daran mit?

Die aktuellen Herausforderungen sind die durch die COVID-19-Pandemie getriebenen, dynamischen Rahmenbedingungen und die damit verbundene hohe Volatilität in einer globalen Supply Chain. Wir arbeiten in sehr engmaschiger Kommunikation unserer Teams und Abteilungen mit allen zur Verfügung stehenden IT-Tools, um auf die laufend geänderten Bedingungen bestmöglich zu reagieren. Gleichzeitig wollen wir weiterhin Innovationen in unserem Unternehmen vorantreiben. So machen wir uns den E-Commerce-Boom zunutze, um stetig unsere Paket- und E-Fulfillment-Lösungen weiterzuentwickeln – vom Parcel-Modul unserer SPOT-Plattform bis hin zu direkten Anbindungen unserer Lager an die Webshops unserer Kunden.

  1. Was erwarten Sie, wie Ihre Mitgliedschaft im eco Verband Sie dabei unterstützen kann?

Als Info-Logistik-Komplettanbieter mit hoher IT-Affinität möchten wir alle technologischen Trends frühzeitig erkennen, um im Digitalisierungs-Prozess die richtigen Entscheidungen zu treffen. Andererseits möchte cargo-partner auch die komplexen Logistik-Anforderungen seiner Kunden im Bereich High Tech & Electronics noch besser verstehen, um geeignete Logistikprodukte daraus zu entwickeln.

  1. Welche Chancen bietet uns die Digitalisierung in der Zukunft?

Ein großes Zukunftsthema in der Digitalisierung ist die datengetriebene Vorhersehbarkeit in der Supply Chain (predictive / prescriptive analytics). Kunden wollen nicht nur in Echtzeit sehen, wo ihre Ware gerade ist, sondern im Falle einer unerwarteten Begebenheit oder Störung in der Supply Chain proaktiv darüber informiert werden, was mit ihrer Ware geschieht, welche Lösungsoptionen es gibt (prescriptive analytics) und was die eventuellen Auswirkungen auf Kosten, Lieferzeiten etc. sind (predictive analytics). Wir arbeiten laufend daran, die Daten- und Prozessqualität in unserem Unternehmen zu verbessern, um unseren Kunden und Partnern eine bestmögliche Planbarkeit ihrer Supply Chain zu bieten.

Andreas Fida ist Prokurist und Director High-Tech-Logistik der cargo-partner GmbH. Er studierte Logistik & Supply Chain Management an der Witschaftsuniversität Wien und war im Laufe seines Berufslebens in unterschiedlichen Führungspositionen als Experte für High-Tech-Logistik tätig.

5 Fragen an Andreas Fida, cargo-partner GmbH