eco
03.02.2019

5 Fragen an Carsten Marmulla, carmasec Ltd. & Co. KG

1. Motivation

Wieso sind Sie Mitglied bei eco geworden?

Wir sind über die Mitgliedschaft im regional organisierten IT-Verband networker.nrw auf den eco e.V. aufmerksam geworden und sehen darin eine Chance einer überregionalen Vernetzung und freuen uns auf das gemeinsame Networking. Mit dem eco haben wir eine Interessenvertretung auf Bundesebene gefunden und hoffen, dadurch gemeinsame Entwicklungen mitsteuern zu können.

2. Mitgliedschaft

Was unterscheidet eco von anderen Verbänden?

Sicherlich die Anzahl der Mitgliedsunternehmen aber auch die große Heterogenität der Mitglieder – es sind viele Berufsgruppen aus verschiedenen Branchen im Verband aktiv, die aber gemeinsame Interessen verfolgen. Gerade im Zuge der digitalen Transformation bemerkt man momentan unglaublich viel Energie und Dynamik, und der eco hat hier wesentlich dazu beigetragen, einen digitalen Nährboden für seine Mitglieder aber auch deren Kunden zu schaffen.

3. Erwartungen

Was wünschen Sie sich von eco für Ihre Branche?

Intensives Netzwerken mit anderen Mitgliedsunternehmen sowie die gemeinsame Themenentwicklung und -steuerung sind wesentlich Aspekte. Speziell im Bereich Informationssicherheit, Datenschutz und IT-Risikomanagement stehen uns nach wie vor viele Herausforderungen bevor, die nur mit vereinten Kräften gesamtheitlich zu bewältigen sind. Da möchten wir einerseits unsere Expertise gerade im Kontext von agilen Methoden und der Digitalisierung von Geschäftsmodellen einbringen, aber auch gemeinsam mit anderen Mitgliedern Kooperationsmöglichkeiten ausloten.

4. Themen, die Sie voranbringen wollen

Was ist das zukunftsträchtigste Thema für die deutsche/europäische Wirtschaft?

Aus reiner Unternehmerperspektive sicherlich die vielzitierte digitale Transformation. Speziell mittelständische Unternehmen haben verstanden, dass aus der globalen Wettbewerbssituation etablierte Geschäftsmodelle hinterfragt und weiterentwickelt werden müssen. Dies bedingt im Regelfall eine Neukonzeption der Informationstechnologie, seien es die Nutzung von Cloud-Services, die Verwendung von IoT-Geräten, der Einsatz von Machine Learning oder auch die Analyse von großen Datenbeständen („Big Data“). Dies birgt an vielen Stellen vermeidbare Cyber-Risiken, die wir professionell managen können, damit sich das Unternehmen auf seine Kernkompetenz fokussieren kann und keine Befürchtungen hinsichtlich Cybersicherheit oder IT-Compliance haben muss.

5. Was wünschen Sie sich von den anderen Mitgliedern

Welches Netzwerk/Kompetenzgruppe ist für Ihr Business am wichtigsten?

Wir sind ja gerade erst neues Mitglied geworden und müssen uns erstmal einen Überblick über die bestehenden Kompetenzgruppen verschaffen, um hier eine Einschätzung vornehmen zu können. Sicherlich sind aber die Kompetenzgruppen in den oben genannten Themengebieten für uns am wichtigsten.

Carstsen Marmulla
Managing Partner & Senior Trusted Advisor
carmasec Ltd. & Co.KG

5 Fragen an Carsten Marmulla, carmasec Ltd. & Co. KG 1