31.03.2021

eco Allianz stellt Lösungsansätze für nachhaltige Digitalisierung auf internationaler Plattform des Hasso Plattner Instituts vor

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) hat ein virtuelles „clean-IT Forum“ geschaffen, an dem sich auch die unter dem Dach des eco Verbands gegründete Allianz zur Stärkung digitaler Infrastrukturen in Deutschland mit einem eigenen Kursbeitrag beteiligt. Nachhaltigkeits-Experten aus aller Welt stellen dort Ideen und Lösungsansätze für eine klimafreundlichere Digitalisierung mit reduziertem Energieverbrauch vor und laden zur Diskussion ein. Das Forum startet am 31. März auf der Plattform openHPI: https://open.hpi.de/channels/clean-it-forum/. Die Kursteilnahme ist kostenlos.

Mithilfe der internationalen Austauschplattform für Forschungseinrichtungen, IT-Industrie, Politik und Interessenverbände will das HPI das Bewusstsein für den globalen Energie-Fußabdruck von IT-Systemen schärfen. Zu den Wissenschaftlern und Experten, die bereits jetzt eigene Lösungsansätze und Ideen im clean-IT Forum vorstellen, zählt auch Dr. Béla Waldhauser, Sprecher der Allianz zur Stärkung digitaler Infrastrukturen in Deutschland. Sein rund 15-minütiger Beitrag erklärt die Rolle energieeffizienter Rechenzentren für eine nachhaltige Digitalisierung und zeigt Lösungsansätze für noch mehr Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Bereich digitaler Infrastrukturen auf: „Digitale Infrastrukturen bilden das Rückgrat für eine nachhaltige Digitalisierung. Bereits jetzt tragen sie erheblich dazu bei, den CO2-Fußabdruck digitaler Technologien und Services zu reduzieren“, so Waldhauser. „Um die Ziele des EU Green Deals umzusetzen, muss der positive Einfluss von Rechenzentren und ihre Motorfunktion auf die digitale Wirtschaft anerkannt werden, anstatt diese zu benachteiligen. Zudem werden Konsumenten wie Produzenten gemeinsam daran arbeiten müssen, um diese Ziele auch Realität werden zu lassen.“

Seit 2012 bietet das Hasso-Plattner-Institut auf der Plattform https://open.hpi.de einen kostenlosen Zugang zu interaktiven Bildungsangeboten für IT-Einsteiger und Experten an. Mittlerweile wurden auf openHPI mehr als 927.000 Kurseinschreibungen registriert. Über 266.000 Personen aus 180 Ländern gehören auf der Plattform zum festen Nutzerkreis. Auch im nun gelaunchten clean-IT Forum erfolgt der interaktive Austausch mithilfe sogenannter Massive Open Online Courses, kurz MOOCs.

Baustopp für Rechenzentren gefährdet Wachstum und Wohlstand