17.03.2015

ecoTrialog #19: Emerald Isle

80 RZ-Experten auf 5 Ländern auf Networking-Tour in Dublin

Dublin, 06.03.2015 – Annähernd 80 IT- und RZ-Experten aus fünf Ländern trafen sich vom 04.-06. März zum ecoTrialog #19 unter dem Motto „Emerald Isle“ in Dublin.

Das dreitägige Networking-Event fand zum ersten Mal in Irland statt und hatte sich zum Ziel gesetzt, europäischen Rechenzentrums-Spezialisten die Besonderheiten der irischen IT-Landschaft näher zu bringen.




























Moderiert und organisiert von Monika Graß, konnten die Teilnehmer auf insgesamt drei Stationen ihre Branchenkontakte zu irischen Unternehmen vertiefen.

Station 1 – Enterprise Ireland

Gastgeberin der ersten Station war Marina Donohoe, Enterprise Ireland.

Die irische Regierungsorganisation ist darauf spezialisiert, Kontakte zwischen irischen und internationalen Wirtschaftsunternehmen herzustellen und zu fördern.

In seinem Einleitungs-Vortrag „Data Centres & Data Hosting in Ireland“ skizzierte Brendan Fay, IDA Ireland, anschaulich ein Bild der irischen RZ-Industrie mit den wichtigsten Playern, unterteilt nach einzelnen Geschäftsfeldern.

Mike Higgins, Wisetek Solutions Ltd., eröffnete die Vorstellungsrunde der irischen Unternehmen. Wisetek hat sich u.a. auf IT Asset Value Recovery und Reverse Logistics spezialisiert hat.

Electrical Switchgear & Modular Solutions waren die Themen des Vortrages von Paul Deans, Control Equipment Ltd. Das 1982 gegründete Unternehmen ist eines der führenden irischen Hersteller von Schaltanlagen.

In seiner Case Study zeigte Michael Hennessy, Kirby Engineering & Construction, den Teilnehmern auf, wie Rechenzentren unter Energieeffizienz-Kriterien geplant und wirtschaftlich betrieben werden können.

Was sind die Herausforderungen an einen elektromechanischen Anlagenbauer in der Datacenter-Industrie? – Diese Frage beantwortete Edward Walsh, STS Group den Zuhörern in seiner Unternehmensvorstellung.

David Browne, RKD Architects, zeigte den Experten an Projektbeispielen aus Irland, der Schweiz und den Niederlanden auf, was es aus Sicht eines Architekten beim Bau großer Rechenzentren zu beachten gilt.

Unter dem Titel Data Centres and Mission Critical Facilities erläuterte Tom Keane, PM Group, das Portfolio des Engineering-Spezialisten, mit einem ganzheitlichen Planungsansatz sowie einem Fokus auf energieeffizienten und nachhaltigen Betrieb.

Thomas O’Connor, Collen Construction, berichtete in seiner Kurzpräsentation aus der Sicht eines familiengeführten Bauunternehmens über das RZ-Wachstum in Irland. Collen zählt zu den Top 5 irischen Bauunternehmen, die im Datacenter-Umfeld tätig sind.

Wie kann ich den hohen Standard im Spannungsfeld zwischen Projekt- und Kosten-Management aufrecht erhalten? Paul Boylan, Bruce Shaw Partnership, konnte auf diese und weitere Fragen den Teilnehmern spannende Antworten liefern.

Alan McCartney, Anord Control Systems zeigte den RZ-Experten Wege auf, wie sich über Critical Power Modules die Stromversorgung und -verteilung im Rechenzentrum modularer und skalierbarer realisieren läßt.

Safe. Intelligent. Dependable. Traceable. Trusted – Unter diesen Stichworten fasste Dennis Nordon, Hanley Energy Ltd., das Produkt-Portfolio des irischen Energiespezialisten zusammen, der sich auf Critical Power for Data Centres spezialisiert hat.

Barry English, Winthrop Engineering and Contracting Ltd., stellte in seiner Übersicht 10 ausgewählte Data Center-Projekte aus Sicht eines Elektro-Spezialisten vor.

Wärmelasten im Stress-Test, Kühlwasser-System Analysen und Reinraum Kontrollen waren einige der Beispiele, auf die Tim King, King Enviromental Services Ltd., in seiner Kurzvorstellung eingegangen ist.

Von der Elektro-Installation über Kabel-Management, Strom- und Notstromversorgung bis in die Klimatisierung und den Brandschutz erstreckt sich das Portfolio von Callaghan Engineering, welches Declan Hughes den Experten vorstellte.

George Harold, Integrated Facilities Solutions zeigte anschaulich auf, wie sich mit Software-Tools der Konstruktions- und Bauprozesse eines Rechenzentrums effizient planen, koordinieren sowie dokumentieren und überwachen lassen.

Stephen Griffin, Arup Consulting Engineers, stellte den Teilnehmern aus Sicht eines global agierenden Anbieters verschiedenste Projekte aus dem Bereich Datacenter-Design und -Engineering vor.

Doch wie sehen die Aussichten auf dem deutschen RZ-Markt aus?

Dies fasste Monika Graß in Ihrer Abschluss-Präsentation Market trends in Germany anschaulich für die irischen Unternehmen sowie die internationalen Experten zusammen.

Vincenz Wagner, Enterprise Ireland, dankte den angereisten Gästen sowie den irischen Unternehmen recht Herzlich für den gelungenen Informations-Austausch während der ersten Station des Networking-Events und stand für weitere Fragen der Teilnehmer in der Abschlussrunde zur Verfügung.

Station 2 – CommScope Solution Ireland

Am zweiten Tag des Networking-Events hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, das hochmoderne Kabelwerk von CommScope in Bray, südlich von Dublin zu besichtigen.

Nach der Begrüßung durch Koen ter Linde, VP Sales Europe, leitete Adrian Hayes, Technical Sales Manager, mit einem Überblick auf den CommScope-Standort in Irland sowie das Portfolio des auf Netzwerk-Technologie spezialisierten Lösungs-Anbieters den inhaltlichen Teil dieser Station ein.

Adrian Parry, Technical Sales Manager, gab den Experten in seiner Präsentation „Trends and Technology for the Data Centre“ einen Ausblick auf aktuelle und zukünftige Trends kupfer- und glasfaserbasierter Netzwerk-Komponenten.

Joachim von Ende, beim Technologie-Partner Anixter für den Bereich Strategic Accounts zuständig, führte den Teilnehmern in seinem Vortrag anschaulich vor Augen, vor welchen Herausforderungen RZ-Betreiber bei globalen IT Roll-outs stehen.

Immer wieder gibt es in Rechenzentren Server, von denen niemand genau weiß, welche Services auf ihnen wie lange und warum laufen. Niall McAndrew, Technical Consulting Manager, zeigte u.a. Lösungen auf, diese „Zombie-Rechner“ durch intelligente Dokumentations- und Monitoring-Tools zu identifizieren und deren Anzahl zu reduzieren.

Welche Vorteile bieten modulare Rechenzentren aus wirtschaftlicher und technischer Sicht? William O’Connell, CommScope Enterprise Solutions, stellte hier einen modularen und flexiblen Design-Ansatz vor.

Zum Abschluss der zweiten Station bestand für die Teilnehmer die exklusive Gelegenheit, die Kabelproduktion sowohl für Kupfer- als auch Glasfaser-Kabel direkt in der Produktion live zu erleben.

Station 3 – Digital Realty

Dritte und letzte Station des 3-tägigen Network-Events bildete der Besuch im neuen Rechenzentrum von Digital Realty.

Gary Keogh hieß die Besuchergruppe im 2014 neu errichteten Colo-Rechenzentrum herzlich Willkommen und gewährte den Experten einen exklusiven Einblick in Server- und Technikräume. Das Rechenzentrum wird im Endausbau über 8 x 1000 qm Server-Fläche verfügen und erlaubt den Betrieb mit bis zu 20kW pro Rack.

Während der Führung über die Dächer des Data Centers konnten die Besucher das neuartige adiabatische Kühlsystem bewundern, welches das Digital Realty Rechenzentrum zu einem der energieeffizientesten Irlands macht.

Mark Collins, Excool Ltd., stand den Gästen für Fachfragen zur Klimatechnik kompetent zur Seite.

Neben dem fachlichen Teil kam für die Teilnehmer auch das Networking nicht zu kurz. Hier gilt der Dank an die Sponsoren für die Ausrichtung der beiden Abendveranstaltungen, die City-Tour sowie die Besichtigung des Guinness Storehouse.

mit freundlicher Unterstützung von:

        

        

Weitere Fotos des ecoTrialog #19 finden Sie in unserem Flickr-Album.

Der nächste ecoTrialog #20 wird am 21./22. Mai in Augsburg stattfinden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Kürze auf dieser Website.

zur Agenda →

ecoTrialog Archiv

ecoTrialog #1:
BIG DATA

ecoTrialog #2:
Always on

ecoTrialog #3:
eco meets eco

ecoTrialog #4:
DCIM

ecoTrialog #5:
Energy Market DE

ecoTrialog #6:
Colocation Market MUC

ecoTrialog #7:
24h in Luxemburg

ecoTrialog #8:
Internet beleuchten

ecoTrialog #9:
Blackout!

ecoTrialog #10:
Arbeitswelten

ecoTrialog #11:
Wohlfühl-Klima

ecoTrialog #12:
We are all customers

ecoTrialog #13:
CERN

ecoTrialog #14:
DCIM

ecoTrialog #15:
Moin Moin

ecoTrialog #16:
Nachlese

ecoTrialog #17:
Über den Tellerrand

ecoTrialog #18:
DC around the World

ecoTrialog #19:
Emerald Isle

ecoTrialog #19: Emerald Isle