eco
30.04.2021

Mitarbeiter dort abholen, wo sie digital stehen

Interview mit Rebecca Fluhr und Frederic van Triel vom eco Mitglied pme Familienservice GmbH.

Würden Sie pme in 2-3 Sätzen vorstellen?

Gerne, wir sind ein innovatives, mittelständisches Unternehmen, das sich seit 30 Jahren voll und ganz der Mitarbeiterzufriedenheit und Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben verschrieben hat. Gesundheitsmanagement, Kinderbetreuung, Pflegeberatung, Seminare für Führungskräfte: Wir unterstützen Beschäftigte in allen Lebenslagen. Für Arbeitgeber hat das den Vorteil, dass sie ihr Employer Branding steigern und ihre Mitarbeiterzufriedenheit. Wir sind also eine Win-win-Situation für Mitarbeiter:innen und Unternehmen.

Welche Themen der Digitalisierung sind Ihnen besonders wichtig? 

Eine Firmenkultur zu leben, die unseren Teammitgliedern Raum gibt, schnell und flexibel auf neue Situationen und Veränderungen zu reagieren und sie ermutigt, eigenständig Ideen umzusetzen – und ganz wichtig: Fehler machen zu dürfen. Wir müssen fluide sein, Teams gut ausbilden und thematisch breit aufstellen, damit sie neue digitale Trends antizipieren und bedienen können. Deshalb ist es uns auch sehr wichtig, alle dort abzuholen, wo sie digital stehen. Wir haben den Vorteil, dass die Digitalisierung unserer Angebote schon immer im Fokus war. In unseren Kita-Einrichtungen benutzen wir zum Beispiel seit Jahren eine Eltern-App, über die Erzieher:innen Eltern über den Tagesablauf ihrer Kinder informieren.

Mitarbeiter dort abholen, wo sie digital stehen Rebecca Fluhr, pme

Was sind momentan besondere Herausforderungen Ihrer Branche und wie arbeiten Sie daran mit? 

Ganz klar: Corona. Und damit die Herausforderung, schnell auf die neuen Bedürfnisse der Unternehmen zu reagieren, vorhandene Produkte digital neu zu denken, umzusetzen und dabei flexibel zu bleiben. Letztes Jahr haben wir innerhalb weniger Wochen die erste interaktive, digitale Ferienbetreuung auf die Beine gestellt, um Eltern im Homeoffice bei der Kinderbetreuung zu unterstützen – mit extra IT-Support für die Eltern. Im März 2021 starteten wir unseren ersten digitalen Gesundheitstag mit 75.000 Teilnehmer:innen aus unseren Kundenfirmen. Und mit dem Erwerb der App Mindance ergänzen wir unsere persönlichen Coachings- und Trainingsangebote um eine digitale Alltagsbegleitung für die mentale Gesundheit.

Was erwarten Sie, wie Ihre Mitgliedschaft im eco Verband Sie dabei unterstützen kann?

Spannendes Know-how, viel Best-Practice-Sharing und neue Perspektiven und Impulse von eco Mitgliedern. Und wir freuen uns darauf, selbst Impulse setzen zu können und unsere Erfahrungen aus 30 Jahren Mitarbeiter:innen-Unterstützung mit den Mitgliedern von eco zu teilen.

Welche Chancen bietet uns die Digitalisierung in der Zukunft?

Schneller Wissenstransfer und effektivere Zusammenarbeit, die Erweiterung unserer digitalen Geschäftsmodelle und die Flexibilisierung von Arbeitsweisen – siehe Mobile Office. Und damit auch eine soziale Virtualisierung, auf die wir unsere Angebote anpassen und erweitern werden.

Vielen Dank für das Interview!

Mitarbeiter dort abholen, wo sie digital stehen 1