03.09.2018

Einreichungsfrist für Internet-Award verlängert

  • eco Verband verlängert Bewerbungsphase für den begehrten Preis der Internetwirtschaft bis Monatsende
  • Unternehmen und Institutionen können sich noch bis zum 30. September mit innovativen Internet-Lösungen für den eco://award bewerben
  • Weitere Infos und Bewerbung unter https://awards.eco.de

Der Internetverband eco hat heute bekannt gegeben, dass die Bewerbungsphase für den begehrten Preis der Internetwirtschaft bis Monatsende verlängert wird. Damit haben Unternehmen und Institutionen noch bis zum 30. September 2018 die Möglichkeit, sich mit ihren innovativen Internet-Lösungen für den begehrten eco://award zu bewerben. Im November verleiht der eco Verband bereits zum 17. Mal eine der renommiertesten Auszeichnungen der Internetwirtschaft. Er wird an herausragende Initiativen, Projekte, Produkte und Dienstleistungen verliehen, die das Internet als Basis oder intelligente Ergänzung nutzen.

Eine Fachjury mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung oder Politik entscheidet über die Nominierungen. Entscheidend ist die Einzigartigkeit und Innovation jeder Einreichung sowie deren Reich- und Tragweite für die Branche. „Wenn der eco Verband die eco://awards verleiht, dann konkurrieren die Besten der Branche um die begehrte Auszeichnung“, sagt Harald Summa, Hauptgeschäftsführer im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Im Jahr 2018 wird der Preis in den sechs Hauptkategorien ISP/Interconnection, Datacenter Infrastructure, Hosting, Security, Domains und Cloud vergeben. Einen Sonderpreis gibt es in der Kategorie Innovation/Digitale Geschäftsmodelle. Nach der Nominierungsphase trifft eine Jury aus Wissenschaftlern, Branchenexperten und Fachjournalisten die Auswahl über den jeweils Branchenbesten. Die Verleihung findet im Rahmen der feierlichen eco Gala am 28. November in Köln statt. Tickets für die Veranstaltung in der historischen Kölner Wolkenburg sowie den am gleichen Tag stattfindenden Digitalisierungskongress sind erhältlich unter https://www.eco.de/eco-award-2018/eco-kongress-2018.

Redner und Panelisten des Kongresses sind unter anderem Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der CEO von GMX und WEB.DE Jan Oetjen, Prof. Dr. Ina Schieferdecker von Fraunhofer Focus, der Vorstandsvorsitzende der Bundesvereinigung Logistik Prof. Dr. Robert Blackburn, der Bevollmächtigte für Innovation und Strategie in der Staatskanzlei des Saarlands Ammar Alkassar und der Managing Director der Interxion Deutschland GmbH Jens Prautzsch. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung.

Alle Informationen zum eco://award erhalten Sie hier

Events 6