Glasfaserausbau für ein Digitales Deutschland

Glasfaserausbau für ein Digitales Deutschland 1

Interview zum Expertendialog am 18. September 2018 in Frankfurt

Interview mit Mario Zerson, Internationale Standardisierung Deutsche Telekom AG und Rebecca Miller, Technischer Vertrieb Deutschland, Corning Optical Communications

Die Breitbandförderung in Deutschland ermöglicht den Weg ins digitale Zeitalter, mit allen Möglichkeiten die sich dazu bieten: Smarte Infrastruktur und die Transformation der Wirtschaft sind dazu nur einige Phänomene. Zusammen mit hochkarätigen Sprechern aus Wirtschaft und Verbänden wollen Corning und der eco Verband beim Expertendialog zum Thema „Glasfaserausbau für ein Digitales Deutschland – Ein Netzwerk für Breitband, 5G und das Internet der Dinge“ am 18. September 2018 im Frankfurt einen Blick in die Zukunft des Breitbandausbaus werfen. Mit dabei in Frankfurt ist auch die Deutsche Telekom AG, einer der größten Antreiber der Transformation in Deutschland.

Mario Zerson, Sie sind aus dem Bereich International Standardisierung bei der Telekom. Es wird viel von der Konvergenz der Netze, also dem Verschmelzen von Festnetz und Mobilfunk, gesprochen. Woher stammt das plötzliche Interesse?

Mario Zerson: Aufgrund der kurzen Antwortzeiten, die man für diese Netze braucht, führt eigentlich kein Weg an der Glasfaser vorbei. Da wir seit 10 Jahren Glasfaser in die Fläche bringen, kann das der gute Startpunkt sein, Festnetz und Mobilfunk noch mehr zu verschmelzen.

Welche Herausforderungen sehen Sie auf dem Weg zu dieser Konvergenz?

Die Herausforderung ist der Ausbau der Antennen, die man für die Integration von Festnetz und Mobilfunk benötigt. Das ist nur durch eine solide Basis, also eine Art „Autobahn“ für die Daten möglich, die man für diese verschiedenen Zwecke benötigt.

Und genau diese Autobahn bauen Sie gerade, Stichwort „Glasfaserausbau für Deutschland“?

Genau, mit diesem Ausbau werden nicht mehr punktuell einzelne Anschlüsse gebaut werden, sondern wirklich flächendeckende Netze für große Gebiete, die mit Glasfaser ausgestattet werden müssen.

Was ist für Sie die wichtigste Komponente für einen schnellen und effizienten Ausbau?

Man muss eine klare Planung haben: Dazu gehört nicht nur die Glasfasertechnik, sondern auch Tiefbau Koordination und Arbeitsabläufe innerhalb des Unternehmens.

Welche innovativen Lösungen nutzt oder bietet die Telekom, um in Deutschland Glasfaser auszubauen?

Innovationen sind kein unmittelbar neues Thema, denn der Breitbandausbau beschäftigt die Telekom schon seit geraumer Zeit. Daher haben wir für jede Ausbau-Situation eine passende Antwort. Wir machen zum Beispiel nicht mehr nur den klassischen Tiefbau, wir pilotieren mittlerweile auch erfolgreich andere Verlege-Methoden, wie zum Beispiel die oberirdische Verkabelung mit den speziell für den deutschen Markt angepassten Lösungen oder die Trenching Technik.

Die Deutsche Telekom ist bekannt für Transparenz und Kooperation mit allen wichtigen Marktteilnehmern. Warum ist es wichtig, einen solchen offenen Informationsaustausch zu fördern?

Neue Lösungsansätze kommt aus den verschiedensten Ecken. Daher ist es für uns wichtig, regelmäßig einen Austausch mit allen Marktteilnehmen zu pflegen und zu schauen, wer die passende Lösung für gemeinsame Herausforderungen hat. Wir starten unsere Netzprojekte mit Mitbewerbern, um immer wieder neu abzuklopfen, was uns der Zuliefermarkt und Hersteller an günstigen, sicheren, einfachen und langlebigen Technologien bieten.

Stichwort Austausch: Corning und die Telekom sprechen gemeinsam auf dem Expertendialog "Glasfaserausbau für digitales Deutschland". Wann erwarten Sie ein digitales Deutschland?

Wenn man zurückschaut, merkt man, dass der Aufbau des Telefonnetzes 30 bis 40 Jahre gedauert hat. Solche Großprojekte dauern ihre Zeit. Wir haben aber einen guten Footprint. Die Planer und Baubezirke sind gut vorbereitet, diese Netze zu planen und künftig noch schneller zu realisieren.

Vielen Dank, Herr Zerson, für das Gespräch. Wir freuen uns darauf, Sie im September bei unserem Partner, dem eco Verband der Internetwirtschaft, in den Räumlichkeiten des DE-CIX Meeting Centers begrüßen zu dürfen.

Veranstaltungshinweis

Glasfaserausbau für ein Digitales Deutschland – Ein Netzwerk für Breitband, 5G und das Internet der Dinge

18. September 2018
11:00 – 16:00 Uhr
DE-CIX Meeting Center
Lindleystraße 12 · 60314 Frankfurt am Main

Speaker:

  • Dr. Béla Waldhauser, Allianz zur Stärkung Digitaler Infrastrukturen in Deutschland
  • Mario Zerson, Deutsche Telekom AG
  • Sebastian Glatz, ZVEI
  • Uwe Hanelt, Corning Optical Communications