06.08.2019

Deutsche wollen WLAN im Urlaub

  • In Hotels ist Deutschen WLAN besonders wichtig
  • Jüngere vermissen WLAN vor allem in Bussen und Bahnen und an Bahnhöfen
  • Mit 7 Tipps am Urlaubsort sicher online per Smartphone und Co.

Viele Deutsche sind im Urlaub über WLAN online, teilen Urlaubsfotos oder holen sich Restaurant- und Ausflugstipps. Rund die Hälfte (44,9 Prozent) der Deutschen nutzen im Ausland häufiger öffentliche WLAN-Hotspots als zuhause, zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage des eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

„Öffentliche WLAN Hotspots sollten heutzutage ein selbstverständliches Serviceangebot sein. Viele und vor allem jüngere Menschen auf Reisen in Hotels, beim Shopping in Geschäften oder auch im Personennahverkehr erwarten diese Möglichkeit einfach. Städte und Kommunen, aber auch private Anbieter sollten daher noch viel öfter diese Möglichkeit anbieten und somit ein positives Kundenerlebnis schaffen“, sagt eco Geschäftsführer Alexander Rabe.

Je jünger die Reisenden sind, desto wichtiger ist ihnen WLAN im Ausland: 64,7 Prozent der 18 bis 29-Jährigen geben an, im Ausland häufiger öffentliche Hotspots zu nutzen als in der Heimat, jedoch nur 26,1 Prozent der über 65-Jährigen.

Hotspots sicher nutzen

Das Hotel ist der wichtigste Ort, an dem die Deutschen per WLAN ins Internet wollen. Außerdem wichtig ist vielen öffentliches WLAN an Bahnhöfen und im Personennahverkehr. Mit der Angabe „nirgendwo“ liegt der Anteil der WLAN-Verweigerer bei 17,7 Prozent. Auch hier spielt das Alter eine Rolle: 21,2 Prozent der über 65-Jährigen sagen, sie brauchen nirgendwo WLAN, jedoch nur 12,3 Prozent der 18-29-Jährigen sagen das.

Bei aller Freude über das überall verfügbare Internet, rät der eco Verband am Urlaubsort jedoch zu besonderer Vorsicht. Urlauber sollten über öffentliche Hotspots keine Bankgeschäfte tätigen oder online auf Shoppingtour gehen. „Urlauber wissen oft bei WLAN-Netzen nicht, wer tatsächlich der Betreiber ist und ob der Router gut gegen Hackerangriffe und Datenklau geschützt ist“, sagt Cornelia Schildt, Sicherheitsexpertin im eco Verband. Sicherer ist es im Ausland, das Internet über die 3G- oder LTE-Mobilfunknetze zu nutzen. Zumindest in der EU dürfen Urlauber diese meist zu den gleichen Konditionen nutzen wie zuhause.

Sieben Tipps für sicheres Surfen im Urlaub

Ob in Deutschland oder im Ausland: Reisende sollten im Urlaub auf die Sicherheit ihres Smartphones und ihrer Daten achten, sagt Cornelia Schildt, Sicherheitsexpertin im eco Verband und gibt 7 Tipps:

  1. Vor der Abreise Updates machen: Bringen Sie Betriebssystem und Apps auf den neuesten Stand und schließen Sie so Sicherheitslücken
  2. Installieren und aktivieren Sie eine aktuelle Antiviren-Lösung
  3. Installieren Sie eine VPN-Appund nutzen Sie diese bei öffentlichen und ungesicherten WLAN-Hotspots
  4. Schützen Sie Smartphone und Tablet mittels PIN, Passwort oder biometrisch per Fingerabdruck vor unbefugten Zugriffen
  5. Installieren und aktivieren Sie eine Diebstahlschutz-App, mit der Sie verlorengegangene Geräte orten können
  6. Machen Sie noch in der Heimat ein komplettes Backup des Systems inklusive persönlicher Daten
  7. Lassen Sie das Smartphone im Urlaub nicht aus den Augen und schützen Sie es vor Trickdieben

Download Grafiken Studienergebnisse

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit

Deutsche wollen WLAN im Urlaub 1