eco
12.07.2019

eco://kongress 2019: Mit künstlicher Intelligenz das Internet der Zukunft gestalten

  • eco://kongress am 21. November in Köln mit drei Fokusthemen
  • NRW Digitalminister Andreas Pinkwart, Stefan Stroh, CDO der Deutschen Bahn AG und Inger Paus, Vorsitzende der Geschäftsführung der Vodafone Stiftung sind mit dabei
  • Bewerbungsschluss für eco://awards am 2. September 2019

Verband der Internetwirtschaft e. V. stellt den eco://kongress am 21. November unter drei Fokusthemen: Unter dem Motto „Zukunftsdenken für die Gesellschaft“ diskutieren Experten Visionen für unsere immer stärker digitalisierten Lebens- und Arbeitswelten. Das Thema „Stadt, Land, Zukunft“ umfasst neue Entwicklungen für Smart City-Ökosysteme und vernetzte Mobilität der Zukunft. „Industrie 4.0 mit KI – Die Industrie wird smart“ steht dafür, wie IoT und künstliche Intelligenz Produktionsanlagen und Prozesse der Industrie revolutionieren.

Die drei Fokusthemen bilden den Rahmen für die Diskussionen, an denen führende Köpfe der IT- und Digitalbranche in der Kölner Wolkenburg teilnehmen werden. Bereits zugesagt haben unter anderem Saskia Steinacker, Global Head Digital Transformation bei Bayer und Stefan Stroh, CDO Deutsche Bahn AG. Auch Carsten Kestermann, Principal Amazon Web Services (AWS) und NRW Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart‏ werden sich vor Ort thematisch einbringen.

„Der eco://kongress und eco://award bringt jedes Jahr das Who-is-who der Digitalbranche in Köln zusammen und ich freue mich bereits auf die Veranstaltung im November“, sagte Pinkwart bereits im Vorfeld.

KI ebnet den Weg zu den Chancen von morgen

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie für die digitalen Märkte von morgen und gleichzeitig ein wichtiges Querschnittsthema. „FAST. FORWARD. FUTURE. Mit künstlicher Intelligenz das Internet der Zukunft gestalten“ lautet daher das Motto des Veranstaltungstages.

„KI ermöglicht innovative Wertschöpfungsverfahren und bringt umfangreiche Veränderungen mit sich, sei es bei den Ausbildungsanforderungen, in der Arbeitsplatzgestaltung oder den Produktionsabläufen in der Wirtschaft“, sagt Alexander Rabe, Geschäftsführer eco Verband. „Wir wollen im Rahmen des eco://kongresses die Akzeptanz von KI fördern, indem wir transparent zeigen, wie künstliche Intelligenz arbeitet, warum die Systeme eine Empfehlung oder Entscheidung in einer bestimmten Situation und Form treffen und welche Daten gegebenenfalls generiert und verarbeitet werden.“

Am Abend des 21. November treffen sich dann Persönlichkeiten der Internetwirtschaft sowie Visionäre und Impulsgeber aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Betreiber digitaler Infrastrukturen zur feierlichen Awardverleihung.

Der renommierte eco://award zeichnet bereits zum 18. Mal visionäre und innovative Geschäftsmodelle aus. Unternehmen können sich noch bis zum 2. September mit ihren Initiativen, Projekten, Produkten und Dienstleistungen bewerben, die das Internet als Basis oder intelligente Ergänzung nutzen. Hinweise zur Teilnahme am Bewerbungsverfahren gibt es per Download.

Events 37