Wirtschaftliche Lösungen für Betreiber von Rechenzentren

Die aktuelle Seminarreihe „Das eco 5 Sterne Rechenzentrum plus“ beschäftigt sich mit betriebswirtschaftlichen und technischen Optimierungspotenzialen beim Betrieb von Datacentern. Roland Broch, Leiter Mitglieder-Entwicklung bei eco, gibt im Interview einen Ausblick, was die Teilnehmer der Seminare und der vorgeschalteten Frühstücksrunde erwartet.

Herr Broch, über das „eco 5 Sterne Rechenzentrum“ beim Frühstück sprechen – was macht den besonderen Reiz aus?

Für die kommende Staffel unserer Roadshow-Reihe „Das eco 5 Sterne Rechenzentrum plus“ haben wir die vier Ein-Tages-Seminare um zwei Breakfast-Termine ergänzt. Am Mittwoch, den 25. Oktober, besteht für bis zu 20 Teilnehmer die exklusive Gelegenheit, im Frankfurter DE-CIX Meeting Center in lockerer Frühstücksatmosphäre mit unseren RZ-Experten aktuelle Trends rund um die RZ-Infrastruktur zu diskutieren.

Hierbei werden weniger die Präsentationen als vielmehr der informelle Austausch der Teilnehmer untereinander sowie mit den Experten im Vordergrund stehen.

Welche speziellen Themen stehen dabei auf der Agenda?

Die aktuelle Staffel befasst sich mit den Themenbereichen „Sicherheit – Umwelt – Optimierung – Automatisierung“. In einer ganzheitlichen Betrachtung werden acht Partnerunternehmen – unterstützt durch prominente Keynote Speaker – sowohl auf betriebswirtschaftliche als auch technische Optimierungspotenziale im Rechenzentrum eingehen.

Der gewerkeübergreifende Ansatz erstreckt sich dabei auf die Bereiche Brandschutz, physikalische und bauliche Sicherheit, Klimatisierung und Kälteerzeugung, Rack-Systeme, Einhausung und Verkabelungs-Management sowie Notstromversorgung und RZ-Planung.

Was sind die derzeitigen Trends, die die Branche bewegen?

Deutschland als RZ-Standort steht weiterhin vor der Herausforderung, die im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sehr hohen Energiekosten, zumindest teilweise, durch effizientere RZ-Architekturen kompensieren zu müssen. Denn mittlerweile haben Rechenzentren eine vergleichbare wirtschaftliche Bedeutung wie öffentliche Verkehrsnetze oder etwa Wasser- und Stromversorgung.

Auf Infrastrukturebene bedeutet Digitalisierung vorrangig immer Elektrifizierung. Hier möchten wir den Betreibern – sowohl von Neu- als auch von Bestands-Rechenzentren – wirtschaftliche Lösungen aufzeigen, um die Wettbewerbsfähigkeit am Markt auch in Zukunft erhalten zu können.

Was erwartet die Teilnehmer der vierteiligen Seminarreihe „Das eco 5 Sterne Rechenzentrum plus“ und wo werden Sie zu Gast sein?

Die ersten beiden Termine der Seminarreihe werden am 7. November in Hannover sowie am 14. November in Stuttgart stattfinden. Der Flughafen Hannover bietet unseren Gästen hierbei für die Auftaktveranstaltung eine hervorragende Gelegenheit, in einer technikaffinen Umgebung die Bereiche Sicherheit und Umwelt aus erster Hand hautnah zu erleben.

Der zweite Termin in Stuttgart steht dem ersten jedoch in nichts nach: Wir werden auf dem Uni-Campus im Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart zu Gast sein, um im Anschluss an die Vorträge einen der schnellsten Supercomputer Europas bewundern zu können. Hierbei stehen die Aspekte Automatisierung und Optimierung im Vordergrund.

Im Januar werden wir dann im Herzen des Ruhrgebiets – genauer: in Essen – und ihm Februar zum Abschluss der Seminarreihe in Deutschlands RZ-Hauptstadt Frankfurt am Main zu Gast sein.

Allen interessierten RZ-Betreibern empfehle ich aus der Erfahrung der letzten Jahre, sich bereits jetzt um eine Registrierung zur Seminarreihe zu kümmern.