Für ein gutes Aufwachsen mit Medien in Zeiten der Digitalisierung bedarf es einer grundlegenden und kontinuierlichen Wissens- und Kompetenzvermittlung, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. Nur so kann die optimale Nutzung digitaler Dienste und Anwendungen für Heranwachsende gewährleistet werden. Daneben können technische Lösungen Eltern und Erziehungsberechtigten helfen, Kinder und Jugendliche vor entwicklungsbeeinträchtigenden Inhalten im Internet zu schützen.

Für Eltern

www.fragfinn.de ist eine Internetseite für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

Hier wird unter anderem eine Suchmaschine zur Verfügung gestellt, die den Zugriff auf tausende für Kinder unbedenkliche Internetseiten erleichtert. So können Kinder in einem geschützten Surfraum nach interessanten Themen und Bildern suchen.

Für Eltern 2

Jugendschutzprogramme

Jugendschutzprogramme helfen Eltern dabei, dass Kinder und Jugendliche nur solche Inhalte im Internet abrufen können, die für ihr Alter geeignet sind.

Wissens- und Kompetenzvermittlung

Medienerziehung ist eine große Herausforderung und Aufgabe. Häufig stoßen die verantwortlichen Erwachsenen dabei an ihre Grenzen, gerade auch durch die Schnelllebigkeit der angesagten sozialen Netzwerke und Messengerdienste etc.

Daher stehen wir unter anderem für Elternabende und Lehrerfortbildungen zur Verfügung, um für Risiken auch rechtlicher Art zu sensibilisieren und damit die positive Nutzung aller Online-Angebote zu fördern.

Wir sind zudem Netzwerkpartner des s.i.n.us-Projekts.

Für weitere Informationen steht Ihnen Kira Peek gerne zur Verfügung.