26.10.2018

Digitalstrategie: „NRW muss Vorreiter für starke digitale Infrastrukturen sein“

  • eco begrüßt Digitalstrategie Nordrhein-Westfalens und öffentliche Diskussion
  • Zukunftsfähiger Standort NRW braucht gezielte Förderung digitaler Infrastrukturen

Heute diskutieren im Rahmen der DIGITALKONFERENZ.NRW Expertinnen, Experten, Stakeholdern und interessierte Bürgerinnen und Bürgern zur Digitalstrategie Nordrhein-Westfalens (NRW). Bereits Anfang Juli hatte das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie einen Strategieentwurf für das digitale NRW präsentiert und diesen zur Konsultation gestellt. An diesem Prozess beteiligte sich auch eco – Verband der Internetwirtschaft.„eco ist seit über 20 Jahren in Nordrhein-Westfalen zuhause und gestaltet als Verband maßgeblich die Entwicklung des Internets. Wir freuen uns, dass Nordrhein-Westfalen die Potenziale sowie die damit verbundenen Herausforderungen der digitalen Transformation für die Zukunftsfähigkeit des Standorts anerkennt und mit der Digitalstrategie und der Einrichtung eines Digitalministeriums wichtige Weichen gestellt hat.“, sagt Alexander Rabe, eco Geschäftsführer. Die finale Version der Digitalstrategie NRW müsse allerdings konkretere Maßnahmen und Zielsetzungen definieren. So die zentrale Forderung, die eco in seiner ausführlichen Stellungnahme zum Entwurf formuliert hat.

Zukunftsfähiger Standort NRW braucht gezielte Förderung digitaler Infrastrukturen

Darin adressiert der Verband auch die Forderung der nachhaltigen Förderung digitaler Infrastrukturen: „Gerade das bevölkerungsreiche Nordrhein-Westfalen muss beim Ausbau zukunftsfähiger digitaler Infrastrukturen eine Vorreiterrolle einnehmen, um als Wirtschaftsstandort wettbewerbsfähig zu sein. Für viele Unternehmen und Universitäten, aber auch für Privathaushalte ist ein Anschluss an multi-gigabitfähige Netze alternativlos.“
Doch der Ausbau eines leistungsfähigen Gigabitnetzes ist hier nur eine Komponente, gibt Alexander Rabe zu bedenken: „Digitale Infrastruktur bedeutet nicht einfach nur Breitbandausbau, sondern es umfasst vielmehr ein starkes Netzwerk von Rechenzentren, Cloudinfrastrukturanbietern, Internetaustauschknoten und Internet- und Hosting-Serviceprovidern. Sie alle bilden das eigentliche Rückgrat digitaler Wertschöpfungs- und Innovations-Ökosysteme. Die Politik muss ihre Innovations- und Wirkpotenziale sowie ihre Herausforderungen volkswirtschaftlich endlich stärker gewichten und in Politikkonzepte miteinbeziehen.“

Um auf die Bedeutung digitaler Infrastrukturen in Deutschland aufmerksam zu machen und in einen konstruktiven Dialog mit der Politik einzutreten, haben sich darum unter dem Dach von eco führende Unternehmen zu einer Allianz zur Stärkung digitaler Infrastrukturen (www.digitale-infrastrukturen.net) zusammengeschlossen.

Alexander Rabe 1